23.09.2011

SVB Zweite muss eine knappe Niederlage in Wietmarschen einstecken

8. Spieltag
SV Wietmarschen – SV Bad Bentheim II 2:1 (2:1)

Am 7. Spieltag in Wietmarschen musste der SVB leider die nächste Niederlage hinnehmen. Nach der 1:0 Führung durch M. Fischer drehten die Gastgeber noch vor der Halbzeit die Partie zu ihren Gunsten.
Der Gastgeber übernahm von Anfang an die Initiative und drängte die Burgstädter in die eigene Hälfte zurück. Zunächst aber standen die Gäste gut und ließen so keinerlei Chancen zu und kamen über einen Konter in der 10. Minute sogar zur Führung. Mirco Fischer erlief sich an der Mittellinie den Ball, lief ein paar Meter und erzielte aus 25 Metern durch einen Flachschuss in die rechte Ecke die Führung seiner Burgstädter.
Danach antworteten die Gastgeber mit wütenden Angriffen. Nach 30 Minuten war der Bann gebrochen und die Gastgeber konnten durch ihren Spielertrainer „Harry“ Goolkate ausgleichen. Dass er dabei die Hand absichtlich zur Hilfe nahm um an TW Hendrik Buttler vorbei zu kommen störte den Schiedsrichter in dieser Situation nicht wirklich, denn er gab das Tor. Der Ausgleich allerdings war verdient. Der SVW auch danach weiter die spielbestimmende Mannschaft und ging noch vor der Pause in Führung. Nach einem Flankenball legte der Stürmer seinem Partner per Kopf auf, der dann aus wenigen Metern den Ball nur über die Linie drücken musste (41.). Diesmal wollte aber auch der SVB antworten und kam über Paddy Hogt und der rechten Angriffseite. Seinen Ball nahm Mirco Fischer im Sechzehner an und legte ab auf Güven Hamurcu, der aus 10 Metern am gut reagierenden Torwart scheiterte (44.). Danach war Halbzeit.
Nach der Pause ein bisschen anderes Bild. Der SVB versuchte mehr Initiative zu übernehmen und die Gastgeber wirkten mit ihrem 2:1 vorerst zufrieden. Allerdings schafften es die Bentheimer nicht sich gute Torchancen herauszuspielen. Ein Schuss vom eingewechselten Lucas Rausing strich knapp am Pfosten vorbei (64.). Der SVW aber weiter mit den besseren Chancen. Nur war es Hendrik Buttler zu verdanken, das noch keine Entscheidung gefallen war. Ab der 76. Minute waren dann die Gastgeber wegen einer Ampelkarte in Unterzahl. Die Überlegenheit des SVB wurde von dort an immer deutlicher. Sie wirkten aber einfallslos. Lediglich Freistöße, die hoch hereingeschlagen wurden, sorgten ein wenig für Gefahr. Kurz vor dem Ende bekam auch SVB-Spieler Lando Kiewitt noch die Ampelkarte und spätestens da war das Spiel entschieden. Am Ende stand eine 1:2 Niederlage, die letztlich auch verdient war. Vor allem im ersten Abschnitt waren die Gastgeber die klar bessere Mannschaft, auch wenn der SVB sich im zweiten Abschnitt nochmal spielerisch herangekämpft hat, geht das Ergebnis letztlich in Ordnung.

Aufstellung: H. Buttler – T. Leidiger - D. Fischer (64. M. Roggmann), D. Brinkmann – K. Wendelmann (79. J. Heitkamp) - P. Hogt (55. L. Rausing), M. Fischer – G. Hamurcu – R. Rudsinski, T. Wrobel

Tore: 0:1 M. Fischer (10.), 1:1 Wietmarschen (30.), 2:1 Wietmarschen (41.)
 



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15