21.08.2011

Derbysieg als erster Sieg in der zweiten Kreisklasse

FC- Schüttorf III - SV Bad Bentheim III 1:2 (1:2)

Die Spannung vor dem vierten Spieltag war förmlich zu spüren, als Teamchef Joscha Radink seine Motivationsrede startete. Alle Spieler waren bis in die Haarspitzen motiviert an diesem Sonntag zu gewinnen.

Mit Anpfiff der ersten Halbzeit spielte die Dritte ihre Klasse gegen machtlose Schüttorfer sofort aus. Bentheim spielte gut bis zum Sechzehner der Schüttorfer, kam jedoch nicht zu einem zwingenden Torabschluss. Die erste Chance bot sich Gawelik, der es mit einem Schlenzer aus der zweiten Reihe probierte. Es dauert bis zur 21. Minute bis Bentheim zum ersten Mal gefährlich vors Tor kam. Nach einem rüden Foul an Hans brachte Jens alias Ramos Hoolt den fälligen Freistoß scharf vors Tor. Der Ball wurde unglücklich von einem Schüttorfer verlängert und sprang dann von Hendriks Kopf unhaltbar ins Tor – 1:0 Bentheim. Bentheim war noch halb in der Torfreude versunken, da schlugen die Schüttorfer schon zurück. Nach einer zu kurz geklärten Flanke schoss der Schüttorfer die Kugel flach unten ins linke Eck – 1:1. Bentheim jedoch zeigte sich keineswegs geschockt und versuchte nachzulegen. In der 38. Minuten wurde Hendrik ab der Mittellinie nur Geleitschutz gegeben und der eigentlich harmlose Schuss wurde dann auch noch unhaltbar abgefälscht – 2:1 Bentheim.

Nach der Halbzeit kontrollierten die Burgstädter die Partie ohne großen Aufwand und kombinierten nach Belieben. Jegliche Versuche der Gastgeber wurden meist schon kurz nach der Mittellinie abgefangen. Bentheim spielte die Partie astrein nach Hause. Sebastian Schultjan, verletzt nach seinem glücklosen Comeback, sagte nach dem Spiel: „Auch wenn ich heute nicht mitwirken konnte, war das ein geiles Spiel. Wir haben absolut verdient gewonnen, auch wenn die Tore etwas glücklich fielen. Wir haben heute den Sieg erzwungen.“

Aufstellung: Feldhus – Bussmann– Egbers, Niehaus – Rosendorfer, Hauswald, Schultjan – Husmann – Hartwich (78.Elfers), Gawlik – Hoolt (30. Räkers)

Tore: 0:1 Husmann (21.), 1:1 (27.), 1:2 Husmann (38.)



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...