30.10.2011

SVB verpasst Punktgewinn gegen Tabellenführer

1:3 gegen SC Melle

Tabellenletzter gegen den Tabellenführer. So hieß die Konstellation am vergangenen Sonntag, als der SV Bad Bentheim den SC Melle 03 empfing. In einigen Zeitungen wurde bereits von einer gemütlichen Kaffeefahrt des Spitzenreiters berichtet, was den Gastgeber aus Bad Bentheim nochmals motivierte, den kleinen Aufwärtstrend der vergangenen Wochen zu bestätigen.
Hierbei schenkte Trainer Zoran Milosevic dem 20-jährigen Innenverteidiger Dirk Brinkmann aus der 2.Mannschaft sein Vertrauen und verhalf ihm somit zum Debüt.

Anders als sicherlich viele erwarteten, spielte der klare Außenseiter von Anfang an mutig nach vorne und attackierte schon früh in des Gegners Hälfte, um die wenigen Schwachpunkte des SC Melle auszunutzen, sowie die gefährlichen Offensivakteure um Jakub Akbayram nicht ins Spiel kommen zu lassen. Dies gelang den Burgstädtern auch bis auf eine Torgelegenheit durch Akbayram, was an der äußerst starken Defensivarbeit des Heimvereins lag. Und auch selbst kam der SVB durch Karsten Ennen und Jan Baier zu Offensivaktionen. Dennoch dauerte es bis zur 20. Minute, bis die Heimfans das erste Mal Grund zum Jubeln hatten. Mirco Husmann traf mit einem direkt verwandelten Eckstoß und ließ Gäste- Schlussmann Felix Zimmermann hierbei nicht gut aussehen. Bis zur Pause tat sich nicht mehr viel, lediglich Mirco Husmann verpasste mit einem Freistoß das 2:0. Vom Gast aus Melle waren keine nennenswerten Aktionen zu notieren.

Auch in der zweiten Hälfte war der SVB sehr präsent und hielt die Gäste weit vom eigenen Tor fern. In der 51. Minute hatte dann Karsten Ennen die große Chance, eine beruhigende Führung herbei zu führen, doch sein Schuss aus 13 Metern klatschte gegen die Latte. Im Anschluss wurde der Tabellenführer aus Melle immer offensiver und diktierte das Geschehen. Bis zur 63. Minute konnte die gute Defensive die Angriffe abwehren. Dann war jedoch Fatmir Dusinovic zur Stelle und markierte aus kurzer Entfernung den Ausgleichstreffer. In der Folge versuchten die Platzherren zu Entlastungsangriffen zu kommen und hielten das Spiel lange Zeit offen, sodass zumindest ein Punktgewinn im Rahmen des Möglichen schien. Dann kam allerdings die 86. Minute. Nachdem der Ball zunächst geklärt war, gelangte dieser über Umwegen zu Haidar Nouriddin, welcher aus 14 Metern zum 1:2 aus Bentheimer Sicht einschob. Hierauf hatte der SVB keine Antwort mehr und kassierte in der Nachspielzeit noch das 1:3.
Festzuhalten bleibt, dass der SV Bad Bentheim am heutigen Tage ein gleichwertiger Gegner des Tabellenführers SC Melle war und einen Punkt auch verdient gehabt hätte. Auch wenn man am Ende ohne Punkt da steht, kann man viele positive Dinge aus dieser Partie herausnehmen.


SVB: Möhring- Meyering, Brinkmann, Neumann, Lammers- Fischer (63. Kacmaz), D.Küpers, Husmann, Kepplin, Baier- Ennen (84. Rausing)

Torfolge: 1:0 Husmann (20.) – 1:1 Dusinovic (63.), 1:2 Nouriddin (86.), 1:3 Akbayram (90.)
 



30.10.2011

SVB Zweite verliert erstmals nach 5 Siegen in Folge

14. Spieltag
SV Hoogstede – SV Bad Bentheim II 2:1 (0:1)

Der SVB musste in Hoogstede seit langem mal wieder eine Niederlage einstecken. Nach tollem Beginn und der Führung durch S. Knöper, nach Vorlage von M. Brümmer, konnte der SVB das Ergebnis bis zur Pause halten. Die Burgstädter ließen sogar im ersten Abschnitt beste Chancen (G. Hamurcu scheitert am Torwart und F. Belt schiebt freistehend am Tor vorbei) aus um das Halbzeitergebnis höher zu gestalten.
Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber mehr und mehr zu ihrem Spiel. Der Ausgleich in der 70. Minute durch einen berechtigten Elfmeter war folgerichtig. Auch danach hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und drückten auf den Sieg. Nach einer Ampelkarte für M. Roggmann schafften die Hoogsteder aus dem Gewühl heraus den Führungstreffer (85.). Der SVB konnte darauf nicht mehr antworten und verlor seit langem mal wieder ein Spiel. Negativer Höhepunkt war leider die Rote Karte von T. Leidiger wegen groben Foulspiels in der letzten Minute. Für den SVB war die Karte ein wenig überzogen, da die Absicht klar nur dem Ball galt.
Der SVB steht nach der Niederlage aber weiterhin gut in der Tabelle dar und hat am nächsten Freitag (19:30 Uhr) gegen Neugnadenfeld schon wieder die Möglichkeit durch weitere drei Punkte die gute Serie zu bestätigen.

Aufstellung: H. Buttler – T. Leidiger –M. Roggmann, D. Fischer – K. Wendelmann – P. Hogt (60. J. Moggert), K. Vennekate – S. Knöper, G. Hamurcu, M. Brümmer – F. Belt (69. J. Teipen)

Tore: 0:1 S. Knöper (17., Vorlage M. Brümmer) , 1:1 SV Hoogstede (70.), 2:1 SV Hoogstede (85.)

Bes. Vorkommnisse:
Gelb-Rot M. Roggmann (81., wiederholtes Foulspiel)
Rote Karte T. Leidiger (90.+2, grobes Foulspiel)
 



28.10.2011

Last-Minute Tor beschert SVB Zweite den Derbysieg über TUS Gildehaus

13. Spieltag
SV Bad Bentheim II – TUS Gildehaus 3:2 (2:0)

Der SVB gewann am Freitag das Derby gegen den Ortsnachbarn aus Gildehaus und springt damit in der Tabelle hoch auf Platz 3.
Vor gut gefüllter Kulisse kamen die Burgstädter optimal ins Spiel. Sie entfachten von Anfang an Druck auf die Gildehauser Abwehr. In der 10. Minute führte dies schon zum Erfolg. Nach einem langen Ball konnte M. Weidekat die Kugel am herausstürzenden Torwart vorbeischieben. Thomas Wrobel in der Mitte hatte dann keine Mühe aus wenigen Metern zur Führung einzuschieben. Begleitet wurde der folgende Jubel von gezündeten Bengalos der SVB-Fans.
Es sollte nicht lange dauern, bis sie wieder Grund zum Jubel hatten. Timo Küpers verlängerte per Kopf direkt in den Lauf von M. Weidekat, der sich die Chance aus 12 Metern nicht entgehen ließ. Nach knapp einer halben Stunde also führte der SVB verdient mit 2:0 und brachte diesen Vorsprung auch in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel ein verändertes Bild. Die Gildehauser kamen von Minute zu Minute besser ins Spiel. Den Anschlusstreffer allerdings erzielten Sie doch äußerst glücklich. Eine verunglückte Flanke landete unhaltbar im linken Winkel (60.). Aber auch danach hatte der SVB weiter Schwierigkeiten sein Pressingspiel aus Hälfte 1 wiederzufinden. Die Gildehauser drückten auf den Ausgleich, der dann in der 78. Minute auch gelang. T. Bertels setzte sich im Strafraum durch und ließ SVB Torwart Hendrik Buttler keine Chance. Großer Jubel bei den Gildehausern über den Ausgleich.
Aber der SVB nahm dies als Weckruf. Fortan versuchten nur die Burgstädter dieses Derby noch irgendwie zu gewinnen. Und hatten mit einem Schuss von M. Fischer, der knapp neben das Tor segelte, noch Pech (83.). Genauso kurz danach beim Schuss von D. Fischer aus der zweiten Reihe, den der Gildehauser Keeper nur mit Mühe zur Ecke klären konnte. Aber in der Allerletzten Minute wurden die Bemühungen belohnt. Der eingewechselte S. Knöper setzte sich hervorragend im Strafraum durch und konnte nur mit einem Foul gestoppt werden. Es gab beim Stand von 2:2 folgerichtig den Elfmeter für den SVB. M. Fischer trat an und versenkte den Ball im linken unteren Eck. Der Rest war großer Jubel bei allen die es mit dem SVB hielten. Letztendlich war es ein ausgeglichenes Spiel, in dem der SVB die 1. Hälfte und der TUS die 2. Hälfte dominierte. Ausschlaggebend war aber, dass nachdem Ausgleich der SVB nochmal für 10 Minuten eine Schippe drauflegte und letztlich mit dem Siegtreffer belohnt wurde. Es war der 5. Sieg in Folge und man schob sich dank der bisher guten Saison schon auf Platz 3 vor.

Aufstellung: H. Buttler – T. Leidiger – M. Roggmann, D. Fischer – K. Wendelmann - T. Küpers (67. G. Hamurcu), Vennekate (58.M. Brümmer) – L. Rausing (80.. S. Knöper), M. Fischer, M. Weidekat -T. Wrobel

Tore: 1:0 T. Wrobel (10., Vorlage M. Weidekat), 2:0 M. Weidekat (30., T. Küpers), 2:1 TUS (60.), 2:2 TUS (78.), 3:2 M. Fischer (90.+3, Elfmeter, S. Knöper)

Bes. Vorkommnisse:
 



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...