08.11.2011

B1-Jugend Landesliga 9.Spieltag
SV Bad Bentheim - VfL Weiße Elf Nordhorn 1:1

Es entwickelte sich ein Spiel, in dem der VfL Weisse Elf mehr Spielanteile hatte und
auch größtenteils im Ballbesitz war. Wenn unsere Mannschaft konterte, wurde es für den VfL aber brandgefährlich, besonders im ersten Spielabschnitt.
Nach 10. Minuten nutzte dann auch Simon Hennig ein Zuspiel von Nilas Modic zur 1:0 Führung. Bei einem weiteren Konter in der 29. Minute traf Hennig lediglich den Pfosten, das hätte schon eine Vorentscheidung sein können, von dem der Gegner sich vermutlich nicht erholt hätte.
Nach dem Wechsel das gleiche Spiel. Der VfL überwiegend im Ballbesitz, der SVB kam einfach nicht in die Zweikämpfe, hatte eine große Fehlpassquote und stand zu weit vom Gegner weg. Die größte Chance des VfL machte Torhüter Jan Behrens zunichte, als ein einen Ball aus unmittelbarer Nähe gerade noch an die Torlatte lenkte. Eine tolle Parade des Keepers.
Es war einfach kein gutes Spiel unserer Mannschaft, die zu wesentlich mehr in der Lage ist, als es heute auf den Platz gebracht wurde. So war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis der Ausgleich fiel. So dauerte es bis zur 79. Minute, bis der verdiente Ausgleich für die Nordhorner durch Dustin Snyders fiel.
Alles in allem ein schwaches Spiel der B 1, mit einem verdienten Punktgewinn der Nordhorner.

Aufstellung:
Behrens - van der Veen, Molendyk, Elskamp, Minich (56. Günther) -
Knoop, Horstjann, Füser (41. Holthaus) - van der Heiden, Modic (68. Wong-Amat) -
Hennig (52. Walles).

Tore:
1:0 Simon Hennig (10., Modic)
1:1 Dustin Snyders (79.)
 



08.10.2011

B1-Jugend Landesliga 7.Spieltag
SV Bad Bentheim - Viktoria Georgsmarienhütte 0:3

Am siebten Spieltag der Landesliga Weser-Ems traf die B1 auf den Meisterschaftsfavoriten SV Viktoria Georgsmarienhütte. Nach dem deutlichen Sieg am letzten Spieltag gegen den SV Wilhelmshaven hatte sich die B1 im oberen Drittel der Tabelle festgesetzt und konnte entspannt in das Spiel gegen den klaren Favoriten gehen. GM Hütte hatte bislang nur gegen die ebenfalls starke Truppe von BW Lohne Punkte gelassen, weil man nicht über ein 0:0 hinaus kam.
Ziel musste es an diesem Tag also sein, möglichst lange die Null zu halten und dann einen Konter oder eine Standardsituation zum Sieg zu verwerten. Bei diesem Vorhaben stand dem Trainerteam wie schon in der Vorwoche der gesamte Kader zur Verfügung.
Der Matchplan schien auch zunächst aufzugehen. Zwar war Georgsmarienhütte vom Anpfiff des gut leitenden Schiedsrichters an das klar spielbestimmende Team, jedoch gelang es dem Gast nicht, sich durch die dicht gestaffelte Bentheimer Abwehr zu kombinieren. Die Burgstädter standen sicher, waren jedoch nach Balleroberungen viel zu hektisch und verloren das Leder deshalb viel zu schnell. Durch diese Tatsache begünstigt kamen die Gäste ab Mitte der ersten Halbzeit gefährlicher vor das Tor. Die Bentheimer Defensive stand nun nicht mehr immer sattelfest, das viele Verschieben hatte Kraft und damit Konzentration geraubt. Folgerichtig fiel in der 25. und 37. Minute die verdiente 0:2 Halbzeitführung.
Für die zweite Halbzeit nahm man sich speziell vor, bis zum Ende diszipliniert zu spielen und nach eigenem Ballgewinn ruhiger und selbstbewusster zu sein. Dieses machte sich schnell bemerkbar. Zwar hatte Georgsmarienhütte immer noch deutlich mehr Ballbesitz, aber die Burgstädter gestalteten das Spiel nun ausgeglichener und hätten durchaus einen Treffer erzielen können. Es fehlte nur die Konzentration beim letzten Pass oder im Torabschluss.
In der 67. Minute kam es dann zu einem positiven Highlight! Nach langer Verletzungspause betrat Leon Walles endlich wieder den Rasen. Bereits nach zwei Minuten bekam er jedoch im Laufduell unbeabsichtigt einen Schlag auf das lädierte Knie und musste zwei Minuten später bereits wieder ausgewechselt werden. Dass das verlorene Laufduell das 0:3 bedeutete, war an dieser Stelle Nebensache. Glücklicherweise stellte sich die erneute Verletzung als nicht gravierend heraus, sodass Leon bereits wieder ins Training einsteigen konnte.
Am Ende blieb es bei einem verdienten 0:3 Sieg des Gastes, bei dem die Burgstädter jedoch einen Treffer verdient gehabt hätten. Neben Disziplin und Moral ist vor allem das höhere Selbstbewusstsein in der zweiten Spielhälfte lobend zu erwähnen.
Da das Spiel gegen BW Lohne kurzfristig abgesagt wurde, geht es für die Mannschaft nun in die Herbstferien. Aber auch hier wird trainiert, damit man sich möglichst gut auf die wichtigen Spiele gegen direkte Konkurrenten direkt nach den Herbstferien vorbereiten kann.

SV Bad Bentheim:
Wittrock - Heckmann (59. van der Heiden), Molendyk, Elskamp, van der Veen - Wong-Amat (36. Hennig), Füser (46. Minich), Horstjann, Knoop, Holthaus - Modic (67. Walles) (71. Füser)

Tore:
0:1 Georgsmarienhütte (25.)
0:2 Georgsmarienhütte (37.)
0:3 Georgsmarienhütte (69.)
 



07.10.2011

Neue Aufwärmshirts für B-Jugend-Mannschaften

Immobilienunternehmen Wouda & Stapel und Fahrschule Martin Nyenhuis unterstützen unsere Jugendarbeit

Mit Beginn der neuen Saison konnten sich zwei Jugendmannschaften der Fußballjugendabteilung des SV Bad Bentheim über zwei Sachspenden freuen.

Mit dem Immobilienunternehmen Wouda & Stapel und der Fahrschule Martin Nyenhuis konnte zwei weitere Firmen gewonnen werden, die die hervorragende Jugendarbeit des Vereins durch einen Satz Aufwärm-T-Shirts unterstützen.

In einer kleinen Feierstunde fanden die jeweiligen Übergaben an die Mannschaften statt.
Die B 1 Mannschaft freute sich aus den Händen von Frau Wouda den neuen Satz T-Shirts zu übernehmen und auch die U 16 der Abteilung, Aufsteiger in die Bezirksliga, bedankte sich ausdrücklich bei Martin Nyenhuis für diese noble Geste.

Jugendleiter Achim Kotte und Vorstandsmitglied Andreas Neise bedankten sich nochmals bei beiden Sponsoren für Ihre Unterstützung.



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19