01.10.2011

B1-Jugend Landesliga 6.Spieltag
SV Bad Bentheim - SV Wilhelmshaven 6:1

Am sechsten Spieltag der Landesliga Weser-Ems traf die B1 auf das punktlose Schlusslicht vom SV Wilhelmshaven. Der Landesligaaufsteiger hatte bisher alle drei absolvierten Meisterschaftsspiele verloren und stand mit dem TuS Heidkrug auf dem letzten Platz. Dementsprechend wollte der Gast die ersten Punkte aus der Burgstadt mitnehmen.
Die B1 hingegen wollte nach der unnötigen Niederlage gegen den JFV Norden nicht noch einen Abstiegskonkurrenten stark machen, sondern den Abstand mit einem Sieg weiter vergrößern. Zum ersten Mal in dieser Saison stand dem Trainerteam dabei der gesamte Kader zur Verfügung. Der Langzeitverletzte Leon Walles stand nach seiner ersten Trainingswoche endlich wieder im Kader. Wir freuen uns Leon, dass du wieder fit und dabei bist!
Wie im Spiel gegen Norden agierte die B1 mit zwei Stürmern. Für Moritz Füser rückte Marc Knoop ins zentrale Mittelfeld, Simon van der Heiden übernahm die Position im linken Mittelfeld. Ziel war es natürlich, die Verunsicherung und die lange Anreise des Gastes auszunutzen und den benötigten Dreier einzufahren.
Dieses Vorhaben wäre fast schon in den Anfangsminuten gescheitert, als die Gäste eine große Chance zur Führung ungenutzt ließen. Danach kamen die Burgstädter etwas besser ins Spiel und gingen verdient durch einen toll vorgetragenen Angriff über die linke Seite mit 1:0 in Führung. Danach ebbte das Spiel ab und beide Mannschaften hatten nur noch wenige Chancen.
In der zweiten Halbzeit galt es nun, die Führung nach Hause zu bringen und den nötigen Sieg einzufahren. Die im Spielaufbau sehr behäbigen Gäste konnten von Beginn an nun immer wieder zu Fehlern gezwungen werden. Die schnell vorgetragenen Angriffe führten dann zur deutlichen 4:0 Führung nach 61 Minuten. Kurz darauf erhielt das Bentheimer Spiel jedoch noch einen Dämpfer. Tom Wittrock ging bei einem langen Ball des Gegners zu wenig beherzt aus seinem Kasten, sodass der Gast zum 1:4 verkürzen konnte. Nun setzte Wilhelmshaven alles auf eine Karte. Nur durch kleinen taktische Umstellungen fanden die Bentheimer zu alter Sicherheit und zogen dann schließlich durch zwei gut vorgetragene Konter auf 6:1 davon.
Damit kam die B1 zum dritten Sieg im fünften Spiel und schaffte den gewünschten Anschluss an das obere Mittelfeld. Mit Georgsmarienhütte und Lohne spielt man jetzt gegen zwei absolute Spitzenmannschaften der Liga. Hier gilt es nur, sich weiterzuentwickeln und so viel zählbares wie möglich mitzunehmen. Nach dem Spiel gegen Lohne beginnen die Herbstferien, in denen die B1 kein Meisterschaftsspiel bestreitet.
 

Aufstellung:

SV Bad Bentheim:
Wittrock - Heckmann (41.Günther), Molendyk, Elskamp, van der Veen - van der Heiden (62. Minich), Horstjann, Knoop (80. Heckmann), Holthaus (70. Füser) - Hennig (59. Wong-Amat), Modic (71. Hennig)

Tore:
1:0 Modic (16., van der Veen)
2:0 Hennig (43., Modic)
3:0 Horstjann (58., Modic)
4:0 Wong-Amat (61. Modic)
4:1 SV Wilhelmshaven (63.)
5:1 Hennig (76., Wong-Amat)
6:1 Hennig (78.)
 



24.09.2011

B1-Jugend Landesliga 5.Spieltag
SV Bad Bentheim - JFV Norden 2:3

Am fünften Spieltag der Landesliga Weser-Ems empfing die B1 den JFV Norden. Der JFV stand mit nur vier Zählern aus den ersten vier Spielen bereits unter Zugzwang. Bei einer erneuten Niederlage würde der Abstand auf die Burgstädter bereits fünf Punkte betragen. Genau diesen Abstand herzustellen war natürlich das Ziel der B1. Nach zwei Meisterschaftssiegen in Folge wollte die B1 weiter Punkte sammeln und sich ins obere Mittelfeld vorarbeiten. Bei diesem Vorhaben gegen den JFV Norden fehlte weiterhin der verletzte Leon Walles.
Nach dem Pokalaus gegen den Bezirksligisten Spelle Venhaus am Wochenende zuvor tat sich die B1 zunächst auch gegen den Gast von der Nordsee schwer.
Vor allem im Spielaufbau hatten die Burgstädter Probleme und spielten viel zu viele lange Bälle, die allesamt von der guten Abwehr des JFV abgefangen wurden. Das Kurzpasspiel durch das Mittelfeld fand noch nicht statt, was sicherlich auch an der mangelnden Laufbereitschaft bei sommerlichen Temperaturen lag. Der Gast aus Norden hingegen war von Anfang an gefährlich und scheiterte zweimal knapp.
Erst nach etwa zwanzig Minuten konnte sich die B1 etwas befreien und zog nun selbst ihr Spiel auf. Die Folge war nur kurze Zeit später zu erkennen. Ein Traumpass von Marc Knoop spielte Nilas Modic weiter auf Fabian Holthaus, der eiskalt zum überraschenden 1:0 vollendete. Nur kurze Zeit später war es Simon Hennig, der erneut nach einem langen Pass von André Molendyk die Nordener Abwehr düpierte und sicher zum 2:0 einschob. Danach wirkte der JFV verunsichert, was die Burgstädter jedoch nicht zu einer höheren Halbzeitführung nutzen konnten.
Die sicher geglaubten drei Punkte wollte man sich im zweiten Durchgang nicht nehmen lassen, sondern selber schnell das vorentscheidende Tor nachlegen.
Dieses Vorhaben ging jedoch mächtig schief. Die Burgstädter fanden erneut nicht ins Spiel und die Fehler in der Hintermannschaft wurden nun gnadenlos vom JFV bestraft. Nach nur zehn Minuten war das Spiel gedreht und von nun an lief die B1 einem 2:3 Rückstand hinterher. Man warf nun alles nach vorne und versuchte den Ausgleich zu erzielen. Zunächst hatte jedoch der JFV die Möglichkeit alles klar zu machen, doch individuelle Fehler in der Bentheimer Hintermannschaft wurden nun nicht mehr genutzt und die Konter wurden z.T. zu leichtfertig vergeben.
Die B1 hatte durch ihre beiden Stürmer noch richtig gute Ausgleichschancen in den Schlussminuten, doch ein glänzender Nordener Keeper und das fehlende Quäntchen Glück verhinderten dies an diesem Tag.
Nach dem Spiel ist festzuhalten, dass der Gast die B1 überholt hat und man mit dieser unnötigen Niederlage einen Abstiegskonkurrenten aufgebaut hat. Nun gilt es gegen das Schlusslicht aus Wilhelmshaven zu punkten, um nicht gegen die zwei Topteams aus Georgsmarienhütte und Lohne zu sehr unter Druck zu geraten.

Aufstellung:

SV Bad Bentheim:
Behrens - Günther (55. Heckmann), Molendyk, Elskamp, Knoop (71. Wong-Amat) - van der Veen, Horstjann (77. Holthaus), Füser (62. Minich), Holthaus (57. van der Heiden) - Hennig, Modic

Tore:
1:0 Holthaus (29., Modic)
2:0 Hennig (35., Molendyk)
2:1 JFV Norden (43.)
2:2 JFV Norden (45.)
2:3 JFV Norden (55.)

 



11.09.2011

B1-Jugend Landesliga 4.Spieltag
JSG Wallenhorst - SV Bad Bentheim 0:1

Am vierten Spieltag der Landesliga Weser-Ems traf die B1 auf die JSG Wallenhorst. Die JSG war mit zwei Siegen und einer knappen Niederlage in die Saison gestartet.
Die Burgstädter wollten nach dem ersten Dreier in der Landesligasaison gegen den Aufsteiger TuS Heidkrug weiter Punkte sammeln und Anschluss an die Mittelfeldplätze halten. Verzichten musste man dabei erneut auf den verletzten Leon Walles. Außerdem kamen Simon Hennig und Fabian Holthaus erst um 12:00 Uhr mittags von einer Klassenfahrt in London in Bad Bentheim an und wurden vom Co-Trainer Mike Schwering zur Mitte der ersten Hälfte nachgebracht. Eine Strapaze für die beiden Jungs, die eine fast 24 stündige Bus- und Schiffstour hinter sich hatten. Deshalb hier nochmal Respekt und Anerkennung dafür!
Vom Spielbeginn an wurde deutlich, dass die beiden Mannschaften sich in der Landesliga auf Augenhöhe begegnen. Das Spiel fand vorwiegend im Mittelfeld statt, Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Beide Defensivreihen standen gut und ließen nur wenig zu. In der 16. Minute war es allerdings Nilas Modic, der sich von links in den Strafraum dribbeln konnte und mit einem wunderschönen Rückpass Simon van der Heiden in der Mitte bedienen konnte. Dieser schob eiskalt zum 0:1 ein.
Danach plätscherte das Spiel weiter bis zur Pause vor sich hin.
In der zweiten Hälfte versuchte der Gastgeber aus Wallenhorst sein Glück immer mehr mit langen Bällen. Diese wurden jedoch allesamt von einem überragenden Torhüter Tom Wittrock abgefangen. Auch bei einigen Flankenläufen war der Keeper sicher zur Stelle. Die B1 hingegen hatte kaum nennenswerte Torchancen mehr. In den letzten drei Minuten wurde es dann noch einmal hektisch. Wegen überharten Einsteigens musste der eingewechselte Simon Hennig zu Recht für fünf Minuten vom Feld und man spielte bis zum Abpfiff in Unterzahl. Der Gast aus der Burgstadt verschob jedoch geschickt und machte die Räume für Wallenhorst eng, sodass keine große Torchance mehr zugelassen wurde.
Am Ende der Partie steht ein glücklicher, aber verdienter Sieg der Burgstädter, die mit nun sechs Punkten aus den ersten drei Spielen einen Mittelfeldplatz einnehmen. Nun gilt es auch gegen den Abstiegskonkurrenten aus Norden im nächsten Heimspiel zu punkten und sich damit noch mehr Luft zu verschaffen.

Aufstellung:

SV Bad Bentheim:
Wittrock - Günther (41. Heckmann), Molendyk, Elskamp, Knoop (57. Holthaus) - van der Veen, Füser (48. Wong-Amat), Horstjann, Minich, van der Heiden (66. Hennig) - Modic

Tore:
0:1 van der Heiden (16., Modic)

 



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19