06.09.2013

B1-Jugend Landesliga 4. SpieltagVFL Weiße 11 - SV Bad Bentheim 0:0 (0:0)

Bad Bentheim nimmt einen Punkt mit in die Obergrafschaft

SV Bad Bentheim B1 Saison  13/14

Im 4. Spiel der B Jugend Landesliga Weser Ems ging es für die Burgstädter zum nahegelegenen Ligakonkurrenten VFL Weiße 11. Auf der sehr schön angelegten nagelneuen Kunstrasen Arena hatte man hier heute den Anspruch in Nordhorn mitzuspielen. –
Allerhand mitgereiste Zuschauer sahen eine ruhige Partieund konnten bis auf kurze Regenschauer zu Beginn der Partie, ohne Schirm das Geschehen verfolgen – Der Kunstrasen Belag, mit Sand bestreut -sorgte somit für schnelle Bälle und teils rutschigen Einlagen.

Neuzugang Lukas Niemeyer kuriert weiterhin seinen Kreuzbandriss und auch Pascal Teichert wird weitere Wochen verletzungsbedingt fehlen. Auch auf die leistungsstarken „Strohecker Zwillinge“ musste verzichtet werden- beide saßen außerplanmäßig im stehenden Zug der deutschen Bahn zwischen Berlin und Bad Bentheim, so das kurzerhand die Trainer der B1 und der B2 in Absprache unterstützend Spieler zur Verfügung stellten! Ein Dank geht an Eykut Cetin und Berkan Dieken für Ihre Bereitschaft die B1 zu unterstützen. Aber auch die Nordhorner hatten nicht unerhebliche verletzungsbedingte Ausfälle zu kompensieren, so dass hier beide Mannschaften das gleiche Los teilten.

Taktisch abermals vom Trainerteam gut eingestellt, wusste die Mannschaft den konterstarken Nordhornern Paroli zu bieten. Durch konsequentes Verschieben wurden die Räume eng gemacht, so dass es 20 Minuten dauerte, eh sich die Nordhorner einmal aus der Umklammerung befreien konnten. Igor Milosevic, schnell mit dem Ball und auch technisch versiert forderte von unserer Defensive volle Konzentration. Lässt man die Nordhorner Jungs ins Spiel kommen, nutzen Sie Ihre stärken in der gut besetzten Offensive-  also galt es dagegen zu halten und das offensive bemühen mit fairen Mitteln früh zu unterbinden.

Die Jungs des SVB standen wie auch geben den BV Cloppenburg sehr gut und unterbanden annähernd alle Bemühungen der Nordhorner Jungs. Der gesamten Viererkette um Kapitän Jonas Kues gebührt ein Lob für gutes Pressing, und konzentriertes Zweikampfverhalten.

Seyhan Saban war es dann, der gar den Führungstreffer beim hochgehandelten VFL auf dem Fuß hatte. Der Ball versprang jedoch und ging deutlich über das Tor.

Nach der Pause kamen die Nordhorner mit großem Willen aus der Kabine. Es war deutlich spürbar, man beanspruchte die 3 Punkte für sich und wollte der Rolle als Favorit hier und heute gerecht werden.
In einem Fairen Spiel, welches vom unparteiischen gut geleitet wurde, fanden die Nordhorner jedoch auch unter Flutlicht keine wirklich nennenswerte Möglichkeit gefährlich vor das Tor der Obergrafschafter zu gelangen. Viel spielte sich im 2. Durchgang im Mittelfeld ab, und gelupfte oder lang geschlagene Bälle wurden Konsequent vom präsenten Felix Grothus  egalisiert. Aber auch die Bentheimer Offensivabteilung hatte heute nicht Ihren stärksten Tag. Gefährliche Angriffe bekam man hüben wie drüben leider nicht zu sehen.

In der Schlussphase hatten die Bad Bentheimer durch einen sehr lang getretenen Freistoß von Simon Kotte doch noch die Möglichkeit ein Tor zu Köpfen. Keiner der hochgestiegenen Spieler kam jedoch an den Ball so dass dieser im Nachthimmel von Nordhorn verschwand.
Die Tatsache 0:0 zum Ende der Partie ging somit in Ordnung. Einen Sieger hatte diese Partie, deren Mannschaften sich auf Augenhöhe begegneten, nicht verdient.

Abermals körperliche und spielerische Präsenz, sowie zweikampfstärke im Mittelfeld der SVB Jungs haben hier heute einen Punkt aus der Kreisstadt entführt. Nach 4 Spieltagen, zumeist gegen Mannschaften aus der oberen Tabellen Region, stehen somit nun 7 Punkte auf dem Konto.


Aufstellung: Fabian Wilmsmeyer – Jonas Kues - Felix Grothus - Jona Niemeyer - Paul Rademaker – Simon Kotte -  Maurice Duru - Seyhan Saban - Tim Scholl –(69.Aykut Cetin)– Kevin Holthaus (60. Jannik Logerds) - Jurik Bergjan



24.08.2013

B1-Jugend Landesliga 3. SpieltagBV Cloppenburg U17 - SV Bad Bentheim 1:2 (0:0)

Taktische Disziplin, stabile Viererkette und präsentes Mittelfeld holt 3 Punkte in die Obergrafschaft

Im 3. Spiel der B Jugend Landesliga Weser Ems ging es für die Burgstädter zum Ligakonkurrenten BV Cloppenburg. Pascal Teichert fehlte verletzungsbedingt und Jurik Bergjan, nach wie vor  angeschlagen nahm zunächst auf der Bank Platz.  Taktisch sehr diszipliniert wusste die Mannschaft den spielstarken Cloppenburgen Paroli zu bieten. Durch konsequentes Verschieben wurden die Räume eng und die Cloppenburger kamen kaum einmal gefährlich vor das Bad Bentheimer Tor. Die Jungs des SVB standen gut und wussten mit schnellen Kontern und einer läuferisch guten Leistung trotz des warmen Wetters (28 Grad: Sonne)  ein ums andere mal gefährlich vor das Cloppenburger Tor zu kombinieren. Zur Pause jedoch blieben die guten Möglichkeiten ungenutzt und es blieb beim 0:0 was auch daran lag das der Cloppenburger Torwart mehrfach in großer Not eine gute Figur machte.
Das druckvolle Pressing im Mittelfeld wurde konsequent umgesetzt.
Die Tatsache 0:0 Pausenstand sorgte beim Konkurrenten, der mit 11:1 Toren aus 2 Spielen die Tabellenführung im Visier hatte, für Unmut und Überraschung.

Das Trainerteam um Frank Elstner und Heiner Volbert fand in der Pause die richtigen Worte, so dass auch die 2. Hälfte von taktischen Raffinessen geprägt war.
Man ließ dem Gegner kaum eine Möglichkeit sein Kombinationsspiel aufzubauen. Der Spielstarke Sayhan Saban sorgte mit technischen Raffinessen und klugem Aufbauspiel besonders in Hälfte 2 bei seinen Gegnern für Kopfzerbrechen. Auch auf engstem Raum wusste er sich gegen teilweise mehrere Gegner zu behaupten!
Eine schöne Kombination von Maurice Duru und Sayhan Saban sorgte dann in der Folge auch für das verdiente 1:0 der Burgstädter.
Sichtlich überrascht zeigten sich weiterhin die Gastgeber aus dem Cloppenburger Land, die nun ihre Defensive umstellten, um so für mehr Druck nach vorne zu sorgen.
Man hatte hier in Cloppenburg nicht mit einer derart guten Leistung gerechnet.
Drei aufeinanderfolgende Wechsel des Gegners führten dann zwischenzeitlich zum glücklichen 1:1. 
Eine Unachtsamkeit in der Bentheimer Defensive galt hierbei als Wegbereiter für das Gegentor.
Unbeeindruckt agierten die Bad Bentheimer Jungs weiter und kamen durch den gut aufgelegten und wieder sehr zweikampfstarken Mirco Strohecker zur verdienten 2:1 Führung.
Nach schönem Zuspiel aus dem Mittelfeld unterschätze der ansonsten gute Cloppenburger
Keeper den langen Pass, der eiskalt von Mirco Strohecker aus spitzem Winkel verwandelt wurde.


Die Heimmannschaft brachte in der zweiten Hälfte einen Ball gefährlich an das Tor der Bentheimer.
Dieser aus einem Freistoß resultierende Schuss, streifte die Querlatte und verschwand dann im Seitenaus. Cloppenburg fand über 80 Minuten nie richtig ins Spiel. Körperliche und spielerische Präsenz, sowie zweikampfstärke im Mittelfeld der SVB Jungs haben hier heute für den Sieg gesorgt. Eine sehr kräfteraubende Partie, die die B1 des SVB nach 3 Spielen auf einen guten Mittelfeldplatz erscheinen lässt, ging nach 80 Minuten (plus3) zu Ende.

Ein verdienter Auswärtssieg, in dem man der gesamten Mannschaft ein geschlossenes Lob für eine kompakte  und disziplinierte Leistung aussprechen darf! Kämpferisch, spielerisch und läuferisch war man hier heute das bessere Team.


Aufstellung: Fabian Wilmsmeyer – Jannik Logerds, Jonas Kues, Felix Grothus, Jona Niemeyer (41. Paul Rademaker) – Simon Kotte, Marcel Strohecker, Maurice Duru, Seyhan Saban (79. Tim Scholl), Mirco Strohecker – Kevin Holthaus (19. Jurik Bergjan)
Tore:
0:1 Seyhan Saban; 1:1; 1:2 Mirco Strohecker



21.08.2013

B1-Jugend Bezirkspokal 2. Rund SC Spelle Venhaus - SV Bad Bentheim 0:3 (0:1)

Verletzung trübt Freude über Sieg im Pokalspiel

In der zweiten Runde des Bezirkspokals ging es für die Burgstädter zum Ligakonkurrenten der B2 zum Bezirksligisten SC Spelle-Venhaus. Da an jenem Mittwoch bereits die Hälfte der Mannschaft ein komplettes Turnier beim Barmer-Cup der Schulmannschaften spielen musste, sowie Jurik Bergjan angeschlagen war und Tim Scholl wegen einer Schulveranstaltung fehlte, ging die B1 des SVB mit einem leichten Nachteil in die Partie. Dennoch startete man ähnlich Druckvoll wie bereits Samstags zuvor und ließ beim Gegner in den ersten Minuten keinen Spielaufbau zu. So entstand bereits nach wenigen Minuten das Führungstor; einen Befreiungsschlag der Speller nutze Kapitän Jonas Kues, der endlich wieder zu alter Stärke zurückfand, um einen cleveren ball auf Maurice Duru zu schlagen. Die herausrückenden Emsländer ließen Maurice sträflich alleine, welcher es tatsächlich schaffte, den 2-Meter-Hünen zu überlupfen. Ein wunderschönes Tor!
In den Folgeminuten ließen sich die Bentheimer jedoch erneut tief hinten reindrängen und bettelten förmlich um einen Gegentreffer, doch Keeper Fabian Wilmsmeyer wusste seine Hintermannschaft zu dirigieren. So ging es mit einer knappen Führung in die Pause.
Nach dem Seitenwechsel ein entwickelte sich ein ganz anderes Spiel. Die Speller versuchten höher zu stehen und den SVB unter Druck zu setzen, doch diese standen nun auch im Mittelfeld sehr geordnet und konnten so zahlreiche gefährliche Konter fahren. So startete in der 50. Minute Pascal Teichert von der Mittellinie, ließ sich den Ball nicht mehr abnehmen und vollstreckte eiskalt ins linke untere Eck. In der nächsten Szene stand wieder Pascal Teichert im Mittelpunkt; erneut wurde er schön von Spielmacher Seyhan Saban freigespielt, doch sein Torschuss missglückte vollkommen, denn er blieb mit dem Fuß im Rasen hängen und verdreht sich hierbei den Fuß. Er wurde umgehend mit einem Rettungswagen ins Matthiasspital nach Rheine zur Untersuchung gefahren.
Hiervon ließ sich die bentheimer Mannschaft jedoch nicht aus dem Konzept bringen und spielte ihren Stiefel weiter. Nach einem überragend vorgetragenen Angriff über Seyhan Saban und Kevin Holthaus war es Paul Rademaker der dem Keeper keine Chance ließ und den Spielzug krönte. Die Heimmannschaft brachte in der zweiten Hälfte keinen Ball gefährlich an das Tor der Bentheimer und daher geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung. Eine sehr kräfteraubende Partie, die die B1 des SVB einen Schritt näher in Richtung Finale bringt. Sowohl die Speller als auch der gut aufgelegte Schiedsrichter lassen Genesungswünsche an Pascal ausrichten. Für die Mannschaft gilt es nun diesen Ausfall am kommenden Samstag in Cloppenburg zu kompensieren.

Aufstellung: Fabian Wilmsmeyer – Jannik Logerds, Jonas Kues, Felix Grothus, Jona Niemeyer (60. Paul Rademaker) – Simon Kotte, Marcel Strohecker, Maurice Duru, Seyhan Saban, Mirco Strohecker – Pascal Teichert (55. Kevin Holthaus)
Tore:
0:1 (5.) Maurice Duru
0:2 (50.) Pascal Teichert
0:3 (63.) Paul Rademaker



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...