17.08.2013

B1-Jugend Landesliga 2. Spieltag SV Bad Bentheim - TUS BW Lohne 0:3 (0:1)

Rückschlag nach mäßiger Partie

Mit 2 Siegen aus 2 Pflichtspielen im Rücken empfing die B1 vom SVB den Gast aus dem Osnabrücker Land mit breiter Brust. Und so begann man auch; mit Pressing startete man in die Partie und spielte sich bereits in der ersten Spielminute 2 Torchancen heraus. Doch dann kam Lohne durch einen langen Ball nach vorne und bekam durch ein unnötiges Foul an der Strafraumgrenze die erste gute Gelegenheit. Mit einem Schlenzer um die Mauer versenkte der Schütze das Leder im Bentheimer Tor. Von diesem Gegentor ließ man sich beeindrucken und wusste nicht zu antworten. Ein Mittelfeldgeplänkel entwickelte sich wobei der SVB es nicht schaffte seine Möglichkeiten bis zum Ende auszuspielen, während die Lohner phasenweise gar nicht mehr stattfanden.
Anfang der zweiten Hälfte aber pfiff der Schiedsrichter einen äußerst fragwürdigen Freistoß erneut von der Strafraumgrenze gegen den SVB. Abermals schaffte der Freistoßschütze es, Keeper Fabian Wilmsmeyer zu überwinden. In den Schlussminuten warfen die Burgstädter nochmals alles nach vorne, doch es gelang nicht Kapital zu schlagen, während ein Konter das 0:3 einbrachte. Ein Spiel zum Vergessen!

Aufstellung: Fabian Wilmsmeyer – Tim Scholl, Jonas Kues (67. Maurice Duru), Felix Grothus, Jona Niemeyer (67. Simon Kotte) – Simon Kotte (38. Paul Rademaker), Marcel Strohecker, Jurik Bergjan (49. Pascal Teichert), Seyhan Saban (60. Paul Rademaker), Mirco Strohecker – Maurice Duru (41. Kevin Holthaus)
Tore:
0:1 (6.)
0:2 (49.)
0:3 (76.)



10.08.2013

B1-Jugend Landesliga 1. Spieltag STV Voslapp Wilhemshaven - SV Bad Bentheim 0:3 (0:2)

Erfolgreicher Saisonauftakt für die B1

Mit einer Anfahrt von circa zweieinhalb Stunden und dem erwarteten Stau hatte die B1 die wohl unbequemste Auswärtsfahrt schon am ersten Spieltag anzutreten. Dies galt jedoch nicht für das Spiel an sich, denn trotz der langen Anreise fingen die Jungs vom SVB munter an. Den Liganeuling aus Voslapp bei Wilhelmshaven ließ man von vornerein nicht ins Spiel kommen, denn die gut stehende Defensive schloss alle Lücken nahtlos. So konnte man nach und nach was für die Offensive tun und kam bereits in der 12. Minute zum Führungstreffer durch Morten… nee, Maarten… nee, Marcel…nein, durch MIRCO Strohecker. Selbiger war es auch der einige Minuten vor dem Pausentee zum 2:0 aus bentheimer Sicht netzte.
In der zweiten Halbzeit wechselte der SVB vier Mal, und auch die Einwechselspieler brachten sich gut ein und die Offensivbemühungen nahmen noch weiter zu. Durch einen fulminanten Kotte-Freistoß erhöhte die Elf ums Trainergespann Elstner/Frensch/Volbert auf 3:0. Im weiteren Verlauf wurden noch mehrere gute Torchancen erarbeitet, welche leider zu leichtfertig vergeben wurden. Die Heimmannschaft kam lediglich zu einer gefährlichen Aktion in den gesamten 80 Minuten: Einen Freistoß aus ca 20 Metern, welchen der in Hochform agierende Keeper Fabian Wilmsmeyer allerdings mit einer Glanztat entschärfte.

Aufstellung: Fabian Wilmsmeyer – Jona Niemeyer (60. Jannik Logerds), Jonas Kues, Felix Grothus, Kevin Holthaus (41. Tim Scholl) – Simon Kotte, Marcel Strohecker, Jurik Bergjan, Seyhan Saban (60. Paul Rademaker), Mirco Strohecker – Maurice Duru (41. Pascal Teichert)
Tore:
0:1 Mirco Strohecker (12.)
0:2 Mirco Strohecker (34.)
0:3 Simon Kotte (51.)         Malte Frensch



29.05.2013

B1-Jugend Landesliga 22. SpieltagSV Bad Bentheim - VfL Weiße Elf Nordhorn 2:1

B1 hält durch einen Dreier im Lokalderby praktisch sicher die Klasse

Durch eine abermals kämpferisch absolut überzeugende Leistung bezwingt die B1 des SV Bad Bentheim in einer spannenden Partie die grafschafter Konkurrenz von Weiße Elf Nordhorn.
Am Mittwochabend stand das grafschafter Derby auf dem Spielplan, welches aufgrund der Vorkommnisse in der Winterpause viel Zündstoff in sich hatte. Für unser Team liefen 13 Spieler auf, welche ihre charakterliche Stärke abermals untermalten und die Vorgaben der Trainer nahezu perfekt umsetzten. Von Beginn an war viel Dampf in der Partie und man konnte beiden Mannschaften anmerken, dass sie gerne 3 Punkte holen würden. Besonders die Bentheimer waren allerdings erst einmal darauf bedacht, kein Gegentor zu kassieren und mit laufender Spielzeit die Lücken beim Gegner zu finden. Dies gelang auch sehr gut, die Abwehr um Innenverteidiger Kues/Grothus stand wiedermal wie eine Mauer, so war die einzig nennenswerte Szene der ersten Hälfte eine etwas verunglückte Freistoßvariante, die nach einem „Flipperspiel“ im Strafraum knapp neben dem Bentheimer Gehäuse die Torauslinie passierte.
Zur zweiten Halbzeit beschloss das Team etwas offensiver zu werden, um selbst das Spiel in die Hand zu nehmen. Auch dies gelang sehr gut, besonders der formverbesserte Jurik Bergjan machte immer wieder Druck auf die Außenverteidiger und setzte seine Mitspieler mit geschickten Flankenwechseln in Szene. So fiel dann folgerichtig das 1:0 durch den genesenen Kapitän Lukas van der Veen der seinen Gegenspieler nach Vorarbeit von Maurice Duru rechts außen aussteigen ließ und unbedrängt durch den Strafraum dribbeln konnte. Leider nutzten die Gäste nach einer zu kurzen Abwehr eines Freistoßes ihre erste Chance im zweiten Durchgang zum Ausgleich. „Der ging auf meine Kappe“ sagte Keeper Tom Wittrock, der trotzdem eine super Leistung zeigte, nach dem Spiel. Doch die Mannschaft ließ sich nicht beeindrucken und machte weiter Druck nach vorne, bis Tobias Grothe von Jurik Bergjan auf den Weg geschickt wurde, den gegnerischen Torwart umkurvte und eiskalt zum viel umjubelten 2:1 einschob. Anschließend verteidigte der SVB mit Mann und Maus und ergatterte so die 3 Punkte. „Im Großen und Ganzen habt ihr verdient gewonnen“ gestand selbst Volker Friese, der Verantwortliche der Nordhorner. Nach dem Spiel steht die B1 des SV Bad Bentheim auf Platz 8 der Landesliga und hat 4 Spiele vor Saisonende 10 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Daher müsste Raspo Osnabrück alle 4 Spiele gewinnen und wir alle 4 verlieren, um doch noch abzusteigen. Wenn man das Restprogramm beider Mannschaften beachtet, scheint dies sehr unwahrscheinlich, doch der Fußball hat bekanntlich seine eigenen Gesetze…

Aufstellung: Tom Wittrock – Maarten Notkamp, Jonas Kues, Felix Grothus, Jona Niemeyer – Simon Kotte, Robin Puplichuizen, Jurik Bergjan, Seyhan Saban (52. Maurice Duru), Lukas van der Veen (80. Seyhan Saban) – Tobias Grothe

Tore:
1:0 Lukas van der Veen (53.)
1:1
2:1 Tobias Grothe (62.)



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...