06.10.2012

B1-Jugend Landesliga 5. Spieltag
DHI Harpstedt - SV Bad Bentheim 0 : 5

Am 5. Spieltag führte uns die Auswärtsbegegnung zum Tabellenletzten nach Harpstedt. Da in der Heimat viele Spiele dem nassen Wetter zum Opfer fielen, bekam wir nach Anfrage aus Harpstedt die Nachricht, dass dort gespielt werden kann.
Kadermäßig konnten wir bis auf den verletzten Sinclair Koffi endlich einmal wieder aus dem Vollen schöpfen, auch Fabian Holthaus meldete sich wieder einsatzbereit.
Nach dem Erfolg im Derby gegen den VfL Weiße Elf wollte die Mannschaft den Schwung mitnehmen und auch in Harpstedt punkten.
Es begann gut für unsere Elf, bereits, in der 3. Minuten ging das Team mit 0:1 in Führung. Nach einer Standartsituation beförderte ein Harpstedter Spieler den Ball ins eigene Netz.
Unsere Mannschaft spielte ein sehr gute erste Halbzeit gegen einen überforderten Gegner. Der SVB war in allen belangen besser und ließ den Gastgebern praktisch keine Chance.
Das drückte sich dann auch in Toren aus, Simon Hennig erzielte bei seinem lupenreinen Hattrick 3 blitzsaubere Tore und sorgte damit für eine beruhigende 0:4 Pausenführung.
Damit war das Spiel praktisch schon zur Hälfte entschieden.
Im zweiten Durchgang ließ der SVB es etwas gemächlicher angehen. Es wurde ein wenig das Tempo aus dem Spiel genommen und bei der sicheren Führung im Rücken fehlte dann hier und da auch die letzte Konzentration. Die Heimmannschaft brachte den SVB kaum in Verlegenheit und so war der Sieg nicht einmal ansatzweise gefährdet. Ganz im Gegenteil, die Bad Bentheimer vergaben einige Großchancen, so das der Sieg hätte eigentlich zweistellig ausfallen müssen. So begnügten sich die Gäste mit nur noch einem Treffer im zweiten Spielabschnitt den Rene Zigahn zum 0:5 Endstand erzielte.
Die Gastgeber legten eine recht harte und rustikale Spielweise an der Tag, was aber mehr Ergebnis der Unterlegenheit ausdrückte. Alex Otto erhielt von Schiedsrichter noch eine 5 Minuten Hinausstellung, als er sich nach einem rüden Foul deshalb beklagte. Hier wäre sicherlich der Verursacher der richtige Adressat gewesen.
Negativer Höhepunkt aus Bad Bentheim Sicht war den sicherlich der Feldverweis gegen Simon Verwolt, der im Zweikampf mit seinem Gegenspieler aneinander geraten war.
Dies quittierte der Unparteiische mit einem Feldverweis.
Mit ein wenig Fingerspitzengefühl hätten hier wohl 5 Minuten ausgereicht, aber generell muss man die Entscheidung so akzeptieren.
Ein völlig verdienter Sieg der Bad Bentheimer Mannschaft, die nun auf den 3. Rang vorgeklettert ist.
In der nächsten Begegnung geht es zum Spitzenspiel nach Laxten. Der Aufsteiger hat einen Punkt aber auch eine Begegnung weniger als unser Team und befindet sich auf dem 4. Tabellenplatz.

Tore:
0 - 1 (3. Minute, Eigentor)
0 - 2 Simon Hennig (12. Minute)
0 - 3 Simon Hennig (27. Minute)
0 - 4 Simon Hennig (37. Minute)
0 - 5 Rene Zigahn (56. Minute)
 



29.09.2012

B1-Jugend Landesliga 4. Spieltag
VfL Weiße Elf - SV Bad Bentheim 2 : 3

Am 4. Spieltag ging es zum Derby nach Nordhorn, Gegner war der VfL Weiße Elf. Im Kader fehlten die Verletzten Sinclair Koffi und Fabian Holthaus, sowie Jan Behrens, der die A 1 unterstützte.
In der ersten Halbzeit war es ein Spiel mit wenig Höhepunkten. Torchancen waren Mangelware, der VfL Weiße Elf hatte etwas mehr vom Spiel und war leicht Feldüberlegen, aber die Mannschaft neutralisierten sich. Das sollte sich nach dem 0:0 Pausenstand dann ändern.
Es wurde zwar kein gutes Fußballspiel, aber die Partie wurde Spannend, da auch im Gegensatz zur 1. Hälfte Tore fielen.
Die Hausherren gingen dann in der 48. Minute in Führung. Kurz danach in der 55. Minute, wurde auf der Gegenseite Alex Otto, der erst zur Pause eingewechselt worden, war im Strafraum gefoult. Folgerichtig zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Simon Hennig legte sich den Ball zurecht und scheiterte am Pfosten. So hatte die Führung für den VfL weiter Bestand. In der 62. Minute zeigte der Schiedsrichter dann ein zweites Mal auf den Punkt. Wieder gab es einen Elfmeter für den SV Bad Bentheim. Aus Nordhorner Sicht war es ein überflüssiges Foul, jedoch war der Elfmeter berechtigt.
Diesmal trat der etatmäßige Elfmeterschütze, Hendrik Horstjann an und brachte den Ball sicher im Tor zum 1:1 unter. Der Jubel hielt aber nur kurz an, denn eine Minute ging der VfL erneut in Führung. Anschließend hatten die Nordhorner noch die große Chance, eine Vorentscheidung zu erzielen, deren Kopfball prallte aber gegen die Latte des Bentheimer Tores. Kurz nach der Nordhorner Chance konnte der VfL-Keeper einen Weitschuß von Marc Knoop nur nach vorne abklatschen, Simon Verwolt war zur Stelle und brachte den Abstauber zum 2:2 im Tor gegen seine letztjährigen Mannschaftskollegen unter. Weiße Elf wollte sich nicht mit dem einen Punkt zufrieden geben, aber es kam noch schlimmer für die Hausherren.
Ein fehlerhaften Abwurf des Nordhorner Keepers landete bei einem Versuch, schnell nach vorne zu spielen zum SVB. Seyhan Saban flankte den Ball schnell zu Simon Hennig in den Nordhorner Strafraum, dieser nahm den Ball mit der Brust an, um ihn dann per Schuß im Nordhorner Gehäuse unter zu bringen. Ein toller Abschluß des Bad Bentheimer Goalgetters.
Dieser hatte kurz vor dem Ende noch ein Großchance, es blieb aber letztlich beim etwas glücklichen Sieg des SV Bad Bentheim. Ein Remis hätte dem Spiel eher entsprochen.
Der SVB freute sich über den wichtigen Sieg, der für die kommenden Spiele sicherlich Auftrieb geben wird. Am kommenden Wochenende geht es zum bislang punktlosen Tabellenletzten nach Harpstedt. Wenn die Mannschaft konzentriert und mit vollen Einsatz zu Werke geht, dürfte auch in Harpstedt etwas drin sein.

Tore:
1 - 0 (48. Minute)
1 - 1 Hendrik Horstjann (62. Minute, FE)
2 - 1 (63. Minute)
2 - 2 Simon Verwolt (68. Minute)
2 - 3 Simon Hennig (71. Minute)
 



22.09.2012

B1-Jugend Landesliga 3. Spieltag
SV Bad Bentheim – SV Quitt Ankum 4 - 1

Erfreulicher Weise hatte sich unsere Verletztenmisere erheblich verbessert, so dass Lukas van der Veen nach gut 3 monatiger Verletzungspause erstmals wieder im Kader stand und auch gleich von Beginn an spielte. Auch Hendrik Horstjann konnte während der Woche beschwerdefrei trainieren und kehrte nach 4 wöchiger Verletzungspause in den Kader zurück, nahm aber zunächst auf der Bank Platz.
Auch Fabian Holthaus (nach 2 Wochen Pause, er wurde vor der Begegnung noch getapet, Danke an Nico Neumann) stand im Aufgebot und saß auf der Bank.
Lediglich Sinclair Koffi stand uns wegen Verletzung nicht zur Verfügung, leider wird Sinclair wegen einer Sprunggelenksverletzung vermutlich ein paar Wochen ausfallen.
Olavo Alves de Souza wurde während der Woche aus dem B 1 Kader endgültig gestrichen, da es leider zum wiederholten Male in Richtung Disziplin grobe Verfehlungen gab.
Somit war hier eine weitere Zusammenarbeit nicht möglich.
Die Gäste hatten zunächst die ersten Chancen, konnten diese aber nicht verwerten. So war es dann Simon Hennig vorbehalten, beim ersten gefährlichen Angriff auch gleich in der 8. Minuten das 1-0 für den SV bad Bentheim zu erzielen. Alex Otto hatte Simon mit einem schönen Pass angespielt, so dass dieser sicher verwandeln konnte. Nun nutze die B 1 eine kurze Verwirrung der Gäste gnadenlos aus. Erneut war es Simon Hennig, der bereits 2 Minuten später zum 2-0 nachlegte. Diesmal war es Lukas van der Veen, der Simon hervorragend in Szene setzte, so dass dieser noch den Torwart ausspielte und dann ins leere Tor einschieben konnte. Und der SVB setzte weiter nach, weitere 4 Minuten waren vergangen, da schlug es zum dritten Mal im Gästegehäuse ein. Alex Otto zirkelte einen Eckball zentral vor das Tor genau auf den Kopf von Julian Günther. Dieser ließ es sich nicht nehmen und brachte den Kopfball vorbei an den Gästekeeper im Tor unter. Damit hatte die B 1 innerhalb von nur 6 Minuten das Spiel so gut wie entschieden. In der 18. Minute keimte bei den Gästen dann och einmal ein wenig Hoffnung auf. Ein an sich harmloser Schuß rutsche unserem Keeper durch die Beine ins Tor. Ein völlig überflüssiger Gegentreffer, aber so ist es eben im Fußball. Simon Hennig hatte kurz vor der Pause noch eine hochkarätige Chance, sein Schuß strich nur um Zentimeter am rechten Torpfosten vorbei. Somit ging es mit einer 3-1 Führung in die Halbzeit.
Zum zweiten Spielabschnitt gab dann Hendrik Horstjann sein Comeback. Oberstes Ziel war es, der Defensive noch mehr Stabilität zu geben und zunächst das 3-1 zu sichern. Mit den gefährlichen Offensivkräften sollte dann im verlauf die endgültige Entscheidung herbeigeführt werden. Letztlich ging der Plan auf. Die Gästen kamen nicht wirklich zu gefährlichen Torabschlüssen und in der 69. Minute war es Simon Hennig, der seinen dritten Treffer an diesen Tag erzielte. Alex Otto trat einen Eckball, den Simon mittig vor dem Tor, Nähe 16er volley nahm und im Tor versenkte. Der Treffer zum 4-1 war dann gleichzeitig auch der Endstand. Der SVB hatte noch ein paar hochkarätige Chancen, die aber leider vergeben wurden.
Fazit:
Ein wichtiger und verdienter Erfolg der B 1, der auch noch höher hätte ausfallen können.
An diesem Tag ragten aus einer guten Mannschaft Geburtstagskind Marc Knoop, Alex Otto und der dreifache Torschütze Simon Hennig heraus.
Erfreulich war, das Lukas und Hendrik wieder eingesetzt werden konnten und nach ihren Verletzungen ohne Probleme mit von der Partie waren.
Die Vergangenheit hat gezeigt, wie wichtig einige Spieler für die Mannschaft sind und diese auf einige Stammkräfte nicht verzichten kann.
Das nächste Spiel führt uns nach Nordhorn zum VfL Weiße Elf. In der Vergangenheit waren es immer spannende Spiele, wobei der Ausgang wohl als völlig offen zu bezeichnen ist.

Tore:
1 - 1 Simon Hennig (8. Minute)
2 - 0 Simon Hennig (10. Minute)
3 - 0 Julian Günther (14. Minute)
3 - 1 (18. Minute)
4 - 1 Simon Hennig (69. Minute)
 



1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ...