21.04.2012

B2-Jugend Bezirksliga 20.Spieltag
SC Spelle-Venhaus - SV Bad Bentheim 14:0

Blamable Leistung gegen den Spitzenreiter aus dem Emsland

Mit einer desolaten und herzlosen Leistung trat die Mannschaft beim Spitzenreiter an. Das Hinspiel unglücklich mit 3.2 verloren, bekam die Truppe an diesem Samstagnachmittag eine 14:0 Klatsche.

Die Verletzungen und das Fehlen von einigen Leistungsträger darf trotzdem keine Entschuldigung sein, wenn man so in der Bezirksliga auftritt.

Zur Halbzeit stand es 5:0 und nach dem Seitenwechsel ging das Scheibenschießen weiter, so dass es am Ende 14:0 für die Speller stand.

An dieser Stelle nochmals ein Dank an die 2 Spieler der C 1, die uns unter diesen Umständen bei uns ausgeholfen haben.
 



29.03.2012

B2-Jugend Bezirksliga 16.Spieltag
SV Bad Bentheim B2 - JSG Surwold/Esterwegen 5:3

Durchwachsende Leistung beim 5:3 Sieg gegen den Tabellenletzten

Nach der Wiedergutmachung im Spiel gegen den VFL Herzlake stand nunmehr das schwere Spiel gegen den Tabellenletzten auf dem Plan.
In diesem Spiel legte unsere Mannschaft los wie die Feuerwehr, ungewohnt für Trainer und Zuschauer.
Mit einem neuen Gesicht auf der Ersatzbank ging man das Spiel an. Selman Hamurcu gehört ab sofort dem Kader der B 2 an, der durch gute Leistungen in der B 3 auf sich aufmerksam machte und gewillt ist in der B 2 zu spielen. Selman konnte ablösefrei wechseln.
Vielen Dank an die B 3 Verantwortlichen.
Doch nun zum Spielverlauf.
Sperrspitze Leonard Krug eröffnete bereits in der 11. Minuten den Torreigen. In seiner unnachahmlichen Art nahm er sich die Kugel und schob diese zum 1:0 ein.
Dann ein Geniestreich zwischen Sergen und Patrick. Ein langer Pass in die Schnittstelle der Gästeabwehr, Patrick nahm den Ball gekonnt mit und überwand mit einem Lupfer den herauslaufenden Gästekeeper.
Und es ging munter weiter.
In der 28. Minute das 3:0 durch Alex Horstjann. Mit einem Weitschuss aus gut 16 Metern schlug der Ball unhaltbar ins gegnerische Gehäuse ein.
Doch dann schlich sich Unkonzentriertheit und Leichtsinn ein. Das 3:1 war eine logische Folge. Pechvogel Patrick fiel der Ball unglücklich auf seinen schwachen linken Fuß und von da aus trudelte der Ball ins eigene Tor.
Halbzeit!
In der Halbzeitpause wurde zur Überraschung der zahlreichen Zuschauer 3 x gewechselt.
Wenn man sich damit nicht verzockt hatte!
Kein Spielsystem mehr, kein Spielfluss und Verständnis mehr im Spiel unserer Elf, Fehler am laufenden Band.
Und einen dieser Fehler nutzte der Gästestürmer in der 43. Minute zum 3:2 Anschlusstreffer.
Wütende Angriffe der Gäste waren die Folge und weiterhin Unsicherheiten in unseren Reihen. Eine unnötige 5 Minutenstrafe für Darko, der nach einer gelben Karte, nicht clever genug war und zu Recht nach seinem 3 Foul diese Zeitstrafe erhielt.
Bange Minuten waren zu überstehen.
Doch in der 73. Minuten schien die Erlösung zu kommen.
Alex erzielte seinen 2 Treffer nach einer tollen Einzelleistung und genialem Zuspiel von Chris Zinn.
4:2!
War das der Sieg?
Die Gäste gaben nicht auf und kamen wiederum in der 77. Minute zum 4:3. Wieder war die Hintermannschaft nicht auf der Höhe.
Als die Emsländer alles nach vorne warfen, war es Michael Niehaus der in den Strafraum des Gegners eindrang und nur durch ein Foulspiel gebremst werden konnte.
Pfiff und Elfmeter!
Patrick ließ sich diese Chance nicht entgehen und schob sicher zum 5:3 Endstand ein.
Danach war Schluss und mit 25 Punkten steht man im sicheren Mittelfeld der Tabelle.
Bleibt abzuwarten was diese Platzierung wert ist.
Jetzt geht es am ersten Ferienwochenende auf Mannschaftsfahrt ins emsländische Haren, wo man Scjoß Dankern und die Umgebung erkunden will.

Torschützen:
Alex Horstjann 2 x
Patrick 3 x davon 1 Eigentor
Leonard Krug 1 x
Spieler des Spiels:
Chris Zinn
 



14.03.2012

B2-Jugend Bezirksliga 15. Spieltag
SV Bad Bentheim - VfL Herzlake 2:1

Eindrucksvolle kämpferische Leistung der B2 beim 2:1 Sieg

Wiedergutmachung war angesagt im vorgezogenen Spiel gegen die Gäste aus Herzlake.
Aber die Voraussetzungen waren mehr als unglücklich, dem Trainerteam standen lediglich 12 Spieler zur Verfügung. So war die Stimmung nicht so toll, dennoch wollten sich unsere Jungs so teuer wie möglich verkaufen.

Unsere Kicker fingen sehr gut an. In den ersten 20 Minuten wurde toll kombiniert. Chancen wurden heraus, nur fehlte teilweise das Quentchen Glück um die Kugel über die Linie zu drücken.
Verwundert rieben sich die Zuschauer die Augen über den tollen Auftritt unserer U 16.
Kein Vergleich zum Grottenkick vom letzten Samstag. Man spürte den Willen der Jungs.

Bis zum Ende der ersten Halbzeit ging das Spiel hin und her. Ein Spiel, dass man sich gut anschauen konnte.
Dann die 36. Minute, eine Schrecksekunde. Abräumer Marcel stieg zum Kopfball im Mittelkreis hoch und die Köpfe prallten zusammen. Beide Spielen gingen zu Boden, Blut floss.

Der umsichtige Schiedsrichter erkannte die Situation sofort. Für beide war das Spiel vorbei.
Marcel zog sich einen 5 cm langen Cut auf dem Kopf zu, sein Gegenspieler erwischte es an der Augenbraue.

Rettungssani Andreas ging mit beiden Spielern ins Vereinsheim und dort übernahm man die Erstversorgung. Mit orientalischer Kopfbedeckung wurden beide Spieler mit der Hilfe von Günther Dierschke ins Paulinenkrankenhaus verbracht, wo man dieses Mal eine Behandlung nicht ablehnte.
Vielen Dank von dieser Stelle an Papa Dierschke und gute Besserung beiden!

Aber zurück zum Spielgeschehen.
Mit Simon „Maradona“ Wehrmeyer kam unser einziger Auswechselspieler ins Spiel.

In der 40. Minute erzielten die Herzlaker durch einen Weitschuss die überraschende
Führung.
Jan hatte keine Chance den Ball zu halten.

Halbzeit!

Mit Beginn der zweiten Halbzeit merkte man unseren Jungs trotz des Schocks an, dass sie heute was reißen wollen.
Und so war es unsere Perle vom Bosporus Sergen, der das 1:1 erzielte. Von halb rechts zirkelte er gekonnt das Leder unhaltbar in die Maschen des Herzlaker Tores.
Jubel auf ganzer Linie!

Es ging ein Ruck durch die Mannschaft, sie wollte den Sieg. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch beider Teams.
Dann ein genialer Pass von Alex Horstjann in der 64. Minute in die Schnittstelle der Viererkette der Herzlaker. Leo Krug rutschte mit letzter Kraft in diesen Pass und versenkte unhaltbar zum 2:0.
Jubelschrei auf dem Feld und am Spielfeldrand!

Es waren aber noch 16. Minuten zu spielen.
Herzlaker erhöhte den Druck und unsere Spieler kämpften aufopferungsvoll, gingen bis an ihre Grenzen. Reihenweise Krämpfe waren die Folge. 5 Minuten vor Schluss konnte Leo nicht mehr laufen, von Krämpfen geschüttelt musste er das Spielfeld verlassen.
Sollten wir in Unterzahl den Sieg noch aus den Händen geben?

Keinen Auswechselspieler mehr oder doch?
Selman Hamurcu, Mitte der 2. Halbzeit als Zuschauer dazugekommen, kam überraschend
zu seinem Bezirksligadebut.
In Rekordzeit umgezogen, wurde er in den letzten 2 Minuten eingewechselt und brachte eine gewisse Entlastung für unser Spiel.
Nach insgesamt 4 Minuten Nachspielzeit, in der einige brenzlige Situationen zu überstehen waren, rissen unsere Jungs die Arme hoch.

Sieg, Jubel und totale Erschöpfung!

An dieser Stelle der Dank auch an Wolfgang Börner, der noch schnell den Pass von Selman vorbeibrachte!

Fazit:
Das Spiel hat gezeigt, was man mit unbändigen Einsatz erreichen kann. Hoffentlich sind zum Saisonende nicht alle Bemühungen umsonst!

Spieler des Tages:
Das gesamte Team samt Trainer -und Betreuerteam und Eltern!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17