10.03.2012

B2-Jugend Bezirksliga 14. Spieltag
SG Neuenhaus/Emlichheim - SV Bad Bentheim 4:0

Enttäuschende Leistung bei der 4:0 Niederlage in der Dinkelstadt

Bei unangenehmen Wetter trat unsere Mannschaft am letzten Samstag in den Auen der Dinkelstadt an.
Die Austragung des Spiels stand bis kurz vor Anpfiff auf Messersschneide, da die Platzverhältnisse durchwachsen waren. Noch ein wenig Regen und das Spiel hätte nicht stattfinden können.

So wie das Wetter sich zeigte, war auch das Spiel unserer Mannschaft.
Zum wiederholten Male wurden die Vorgaben der Trainer nicht umgesetzt und gegen diesen Gegner mit dem Ausnahmespieler Marcel Molendyk muss man schon alles geben, um eine Chance zu haben.
So war es kein Wunder, dass die Heimmannschaft druckvoll begann und in der 17. Minute durch Molendyk in Führung ging.
Dabei half unsere Abwehr auch tatkräftig mit, so dass der Mittelfeldmotor die Kugel zum 1:0 einschob.
Auch das zweite Tor der Spielgemeinschaft ging auf die Kappe von Molendyk. Ein Weitschuss aus 20 Metern schlug unhaltbar in Tor von Jan ein.
Nach einer gehörigen Standpauke wollten wir die Wende schaffen, wurden aber in unseren Bemühungen prompt auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt.
In der 45. Minute erzielten die Gastgeber das 3:0.

Und es sollte nicht das letzte Tor sein. In der letzten Minute schlug der Ball nach einer Abwehrschwäche zum 4:0 ein, so dass man frustriert die Heimreise antrat.

Fazit:
Es gibt Tage und Spiele, da sollte man lieber im Bett bleiben. So ein Tag war der 10. März 2012.

Spieler des Tages: keiner
 



03.03.2012

B2-Jugend Bezirksliga 12. Spieltag
SV Bad Bentheim - SV Eintracht Nordhorn 2:2

Unglücklicher Rückrundenauftakt der SVB U 16 Unentschieden gegen Eintracht Nordhorn

Unter nicht so guten Vorzeichen stand das erste Spiel der Rückrunde. Mangelhafte Vorbereitung, kein Testspiel auf Grund der Witterung, Verletzungssorgen spielten die große Rolle am letzten Samstag.

Gegen den Angstgegner aus Nordhorn mussten unsere Jungs am ersten Rückrundenspieltag ran.
Verstärkt durch Morten Eickmann aus der C 2 ging man die Partie an.
Eintracht begann das Spiel druckvoll, bekannt durch ihre starke Offensive. Bereits in der 6. Minute eine Großchance für die Gäste. Unsere Jungs setzten nicht die taktischen Vorgaben der Trainer um. Nur wenige Spieler fanden ihre Rhythmus, es war keine Laufbereitschaft und Einsatz zu erkennen.
So war es dennoch Julian Schmidt der in der 18. Min. eine Riesenchance auf die Führung hatte, doch er verzog rechts am Tor vorbei.
Und so kam es wie es kommen musste.
In der 30. Min. das 1:0 für die Gäste und kurz darauf eine weitere Chance für die Gäste. Doch Keeper Jan war auf der Hut und parierte den Schuss.
Die Gäste waren am Drücker und so ging die Führung der Gäste in Ordnung.
Eine gehörige Standpauke des Trainerteams folgte, die Mauer der Kabine wackelten, die Dachziegeln zitterten.

Und die zweite Halbzeit sollte eine andere Mannschaft zeigen. Doch diese begann mit einem Paukenschlag.
Es war keine Minute rum, da ging Robin ungestüm im eigenen 16 er zu Werke. Das nutzte der Eintracht Stürmer aus und fiel. Pfiff, Elfmeter!

Der Eintracht Spieler legte sich den Ball auf den Punkt, Jan betrieb Psychoterror mit Erfolg.
Der Stürmer lief an, ein Schuss und Jan hielt den Ball.
Jubel und es ging ein Ruck durch die Truppe.
Doch kurz nach dem Elfmeter ein Schock. Ein Schuss der Gäste tänzelte auf der Latte unseres Gehäuses.
Es war die 46. Min. als Sergen „Brazil“ Diken den Ball per Freistoß ins Tor zirkelte.
Und danach ging es im Minutentakt weiter.
48. Min. Großchance Hakan Diken, 49. Min. Großchance Leo Krug. Dann der
Auftritt von Sergen.
Ecke von Michael, die Flanke wurde abgeblockt, erneuter Versuch von Michael und Air Jordan Sergen lag in der Luft und schoss per Rückfallzieher den Ball auf das Tor. Mit einer Glanzparade lenkte der Eintracht Keeper den Ball über die Latte.
Wir waren nun am Drücker, das Spiel fand in der Hälfte der Gäste statt.
Und wieder war Sergen. Mit einem Freistoß von halb links traf Sergen unter die Latte.
2:1 Führung in der 77. Minute.
Noch 3 Minuten plus Nachspielzeit.
Eine Unsicherheit unserer Hinterschaft kostete uns dann den Sieg!
In der 80. Minute ein Weitschuss aus 16 Metern von halb links unhaltbar für Jan in lange untere Ecke.
Der Schiedsrichter zeigte 3 Minuten Nachspielzeit an. Und die hatten es in sich.
Zunächst in der 81. Minute ein Foul eines Nordhorner Spielers. Freistoß für uns und eine anschließende Meckerei.
Die erste 5 Minuten-Zeitstrafe für Eintracht.
Und eine Minute später wieder ein Pfiff. Der Eintracht Spieler schlug jetzt den Ball weg. Wiederum Meckerei auf dem Spielfeld und als Konsequenz 5 Minuten Zeitstrafe.
Und dann gab es für diesen Spieler noch den „roten“ Karton als er den Schiedsrichter beleidigte.
Unschöner Höhepunkt eines sonst fairen Spiels!
Insgesamt aber ein gerechtes Unentschieden!
 

Spieler des Spiels: Jan Wogrinetz, Chris Zinn und Robin Puplichuizen



19.02.2012

B2-Jugend HKM-Finale

SV Bad Bentheim B2 verliert HKM-Finale mit 8:2 gegen Vorwärts Nordhorn B1
Das Finale verloren und dennoch alles gewonnen...

Es war das letzte Spiel am Finaltag der HKM und es sollte das emotionalste Spiel des Tages werden.
Die Trainer sprachen vom Spiel des Jahres für die Jungs und sie sollten Recht behalten.
Hoch konzentriert gingen unsere Spieler in das Finale, motiviert bis in die Haarspitzen.
2x15 Minuten lagen vor ihnen, vor dem Spiel gegen den übermächtigen Favoriten aus Nordhorn.
Der umsichtige Schiedsrichter Faruk pfiff die Begegnung an und die Halle stand Kopf.

Von der ersten bis zur letzten Minute feuerten die zahlreichen Zuschauer in der ausverkauften Kreissporthalle unsere Elf an. Es war ein prickelndes Gefühl.
Und die Stimmung erreichte ihren Siedepunkt als Alex „Horsti“ den krassen Außenseiter in der 4. Minute in Führung schoss. Mit vollem Einsatz und einem präzisen Schuss überwand er den Keeper im gegnerischen Kasten und verletzte sich dabei.
Die B 2 Spieler und auch der Rest auf der Auswechselbank lagen sich in den Armen.
Doch die Freude währte nur 4 Minuten, dann stand es 1:1.
Die Vorwärtsler drückten dem Spiel den Stempel auf
Und in der 11 Minute gelang ihnen auch die Führung. Doch unsere Mannen waren nicht geschockt. Hakan Diken hatte mit einem Schuss das Nachsehen, der Ball prallte gegen die Latte. Das wäre die richtige Antwort gewesen. In der 14 Minute baute Vorwärts die Führung mit dem 3.1 aus.

Halbzeit!

Angefeuert von ihren Fans versuchten unsere Spieler das Blatt zu wenden. Ohne Erfolg! Die Ausgeglichenheit im Kader und die Cleverness nutzte der Favorit aus Nordhorn um das Spiel zu entscheiden.
Nach 17 Minuten stand es 1:4. Das tat der Stimmung keinen Abbruch.
Hüben wie drüben waren Chancen im Minutentakt zu vermelden. In der 24 und 27 Minute erhöhte Vorwärts auf 6:1. Doch wieder ein Mal war es Hakan Diken der die Halle toben ließ. Hakan verkürzte auf 2:6. Ein Doppelschlag besiegelte die 2:8 Niederlage.
Die Stimmung erreichte zum Schluss ihren Höhepunkt. Die Halle erhob sich und mit Standing Ovations wurde unsere Mannschaft in der letzten Minute verabschiedet.
Eine einmalige Angelegenheit!

Auch wenn wir die Verlierer dieses Spiels waren, waren wir doch die heimlichen Sieger!
Die B 2 bedankt sich in diesem Zusammenhang bei der großen Fangemeinde des SVB und bei allen anderen Gästen in der Halle für die Unterstützung.
 



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17