22.01.2012

B2-Jugend HKM Zwischenrunde

Sensation in der HKM-Zwischenrunde
B2 des SVB zieht ins Endspiel um die Hallenkreismeisterschaft ein

Jubelnde Spieler, tanzende Trainer und Betreuer und eine begeisternde Elternschar der B 2 dieses Bild gab es am letzten Sonntagmorgen in der Kreissporthalle in Nordhorn zu sehen.

Was war passiert?
Unsere B 2, auch U 16 genannt, hatte nach einem hoch spannenden Halbfinale um die diesjährige HKM unsere B 1 im 7-Meterschießen besiegt.

Aber der Reihenfolge nach!

Überzeugend schaffte die von Mirco und Malte trainierte Mannschaft den Einzug in die Zwischenrunde zur HKM.
Mit dem TUS Gildehaus, Sparta Nordhorn und dem Favoriten Vorwärts Nordhorn waren wir in die diesjährige Gruppe 2 gelost worden.
Ziel war der 2. Platz hinter Vorwärts Nordhorn.
Und es fing gut an. Hoch motiviert traf man auf den Ortsrivalen aus Gildehaus. Und es sollte toll losgehen. Schon nach wenigen Minuten war es
der überragende Hakan Diken, der nach einer Ecke dem gegnerischen Torwart keine Chance ließ. Kurz und trocken versenkte er das Leder im Tor.
Doch Gildehaus war nicht geschockt und kam postwendend zum Ausgleich.
Dies war aber noch mehr Motivation für unsere Jungs. Schnell wurde das 2:1, 3:1 und 4:1 gemacht. Auch der zwischenzeitliche Treffer zum 4:2 ließ keine Frage aufkommen, wer heute das Parkett als Sieger verlassen würde.
Mit dem 5:2 und 6:2 wurden die Weichen für einen unvergesslichen Morgen gestellt.

Im zweiten Spiel mussten wir uns mit Sparta Nordhorn messen. Es war das befürchtete schwere Spiel um den Einzug ins Halbfinale.

Nervös und nicht so druckvoll fanden wir zunächst nicht ins Spiel. Beste Chancen wurde kläglich vergeben und somit war es nur eine Frage der Zeit, das es im Gehäuse von Jan klingelte.
0:1 wer hätte das gedacht.
Doch unsere Jungs gaben nicht auf, das Ziel Halbfinale hatten alle vor Augen.
So war es Alexander Horstjann, der in einem engen Spiel für den Ausgleich sorgte.
Hallenspezialist Simon Wehrmeyer war es dann gegönnt den entscheidenden Treffer zum 2:1 Sieg zu markieren.
Der Jubel war groß!

Halbfinale!!!!!!!
Doch es war noch die dritte Partie gegen Vorwärts Nordhorn zu spielen. Hier bekamen alle Spieler die Möglichkeit ihr Können vor den zahlreichen Zuschauern zu zeigen. Doch bei allen Bemühungen musste man die Überlegenheit des Landesligisten anerkennen.

Die Partie ging mit 4:1 verloren!

In der Gruppe 1 wurde es spannend gemacht. Letztendlich qualifizierten sich unsere B 1 und die JSG Neuenhaus/Emlichheim fürs Halbfinale.

Und in ersten Halbfinale trafen unsere B 1 und unsere B 2 aufeinander.
Ein Spiel welches es in sich hatte, ein Spiel voller Emotionen und Dramatik!

Und es ging gleich los!

Nach gut 1 Minute war es „Hecke“ Horstjann, der nach einer Ecke zur 1:0 Führung einschoss.

Doch unsere Kicker zeigten sich nicht geschockt und glaubten an ihre Chance.
Die Hallenuhr zeigte 5 Minuten 37 Sekunden als Bosporuskicker Sergen Diken sich ein Herz nahm und von halblinks abzog und die Kugel unhaltbar für „Wiese“ Behrens einschlug.
Jubel auf der Bank der B 2!

Und unsere Spieler machten weiter mächtig Druck und hatten sogar die besseren Chancen. Allen voran Hakan Diken, der zwei Mal den Posten des Tores der B 1 traf.
Sollten sich die vergebenen Chancen rächen? Wer hat das Glück auf seiner Seite?

Plötzlich war es Simon Hennig, der goldrichtig stand und aus 9 m unhaltbar abzog und Jan Wogrinetz keine Chance ließ.

2:1 für die B 1, noch 1 Minute und 46 Sekunden zu spielen.

Verzweiflung auf der Bank der B 2, fragende Blicke wars das?
Darko zog bereits das Leibchen für den 5 Feldspieler an, wann sollte diese taktische Maßnahme gezogen werden?
Doch dann kam der goldene rechte Fuß von Sergen Diken ins Spiel.
36 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit zog er trocken ab und der Ball schlug wieder unhaltbar für „Wiese“ im oberen rechten Knick ein.
2:2 Ausgleich, Party pur auf der Bank der B 2. Unfassbare Szenen spielten sich ab, Sergen konnte nicht mehr laufen, wollte ausgewechselt werden. Den Ball nur noch wegschlagen und so war es ein langer Ball vor das Tor der B 1, der ein denkwürdiges Spiel beendete.
7 Meterschießen! Die Lotterie nahm seinen Lauf! Wer hat das Glück auf seiner Seite, Spannung pur, nicht nur auf dem Parkett, sondern auch auf den Zuschauerrängen.

Beide Seiten benannten 5 Schützen!

Für unsere Team standen Patrick, Darko, Michael, Hakan und Horsti bereit.
Und Patrick schritt als erster zum Punkt. In seiner unnachahmlichen Art cool und locker verwandete er zur 3:2 Führung!
Die B 1 glich aus und Darko erzielte die neuerliche Führung. Danach wiederum Ausgleich und dann kam Nervenkitzler Michael. Mit einer gehörigen Portion Glück trudelte der Ball nach seinem Schuss doch noch über die Linie.
Und wieder glich die B 1 aus.
Auch Hakan ließ sich die Chance nicht nehmen. Es stand 6;5!
Dann schritt Nilas Modic zum Punkt und schoss. Jan wehrte den Schuss ab. Jubel bei der B 2, Trauer bei der B 1!
Jetzt hatte Horsti die Sensation auf dem Fuß.
Ein kurzer Anlauf, ein Schuss rechts unten ins Eck! Toooooooooooooooooooor!

Es war kein Halten mehr, alle Spieler, Trainer und Betreuer versuchten den Torschützen einzufangen. Und es gelang erst auf der anderen Seite der Halle.
Jubel, Freudentränen waren die Folge.

Die Sensation war perfekt!

Unglaublich was an diesem Morgen geschehen war.

Finale am 19.02.2012 gegen Vorwärts Nordhorn (3:0 Sieg gegen die JSG Neuenhaus/Emlichheim)

Fazit:
Ein spannendes, hochdramatisches und faires Halbfinale zweier Mannschaften, die unseren Verein gut vertreten haben und mit der B 2 einen glücklichen Sieger fand.
Spielverläufe:

SVB U 16 : TUS Gildehaus SVB U 16 : Sparta Nordhorn
1:0 Hakan Diken 0:1
1:1 1:1 Alexander Horstjan
2:1 Hakan Diken 2:1 Simon Wehrmeyer
3:1 Hakan Diken
4:1 Alexander Horstjann SVB U 16 : Vorwärts Nordhorn
4:2 0:1 0:4
5:2 Darko Vrodoljak 0:2 1:4 Michael Niehaus
6:2 Michael Niehaus 0:3

Halbfinale:

SV Bad Bentheim B 1 : SV Bad Bentheim B 2 (U16)

1:0 Hendrik Horstjan
1:1 Sergen Diken
2:1 Simon Hennig
2:2 Sergen Diken

7-Meterschießen:
3:2 Patrick Neise
3:3
4:3 Darko Vrodoljak
4:4
5:4 Michael Niehaus
5:5
6:5 Hakan Diken
B 1 verschießt
7:5 Alexander Horstjann


Die Spieler und das Trainerteam sagen allen Eltern Danke die uns in der Halle unterstützt und anschließend unsere „kleine“ Feier im Vereinsheim finanziert haben.
 



08.01.2012

B2-Jugend Hallenkreismeisterschaften Vorrunde

B2-Junioren überzeugen auch bei der HKM Vorrunde

Ihren Heimvorteil nutzten unsere B 2 Kicker auch bei der HKM-Vorrunde.

Als Gruppenerster qualifizierten sich die Jungs um Mirko und Malte für die Zwischenrunde am 21. Januar 2012 in der Kreissporthalle Nordhorn.

Vorrundengegner waren JSG GW 49/Olympia Uelsen B 1, SpVgg. Brandlecht B 1-Hestrup. SG Bad Bentheim B 1, Eintracht Nordhorn B 1 und FC Schüttorf 09 B 1.

Die ersten beiden Spiele gewann unsere Mannschaft gegen die JSG und gegen Brandlecht-Hestrup souverän mit 3:0 und 3:1.
Gegen den Angstgegner aus Nordhorn mussten wir uns trotz zeitweiliger Überzahl mit 2:0 geschlagen geben.
Sollte das Torverhältnis entscheiden?
Plötzlich wurde der Kampf um die ersten beiden Plätze wieder spannend.

Gegen die SG Bad Bentheim gelang uns ein 4:2 Sieg, wobei hier eine Vielzahl von sehr guten Chancen vergeben wurde.

Nach diesem Spiel stand fest, dass nur mit einem Punktgewinn die Zwischenrunde erreicht werden konnte.
So gingen die Jungs um Käptian Sergen auch zu Werke.

Schnell wurde eine 2:0 Führung heraus gespielt und der Wille beim bereits qualifizierten Nachbarn aus Schüttorf war gebrochen.
Das Spiel wurde letztendlich mit 3:1 gewonnen.

Als Gruppenerster haben sich unsere Jungs für die Zwischenrunde qualifiziert.

Hier trifft man auf den Nachbarn TUS Gildehaus, Sparta Nordhorn und den Favoriten Vorwärts Nordhorn.

Vielleicht reicht es auch diesmal für eine Überraschung! Dem Team wäre es nach dieser starken Saisonhälfte zu gönnen.

Der Dank gilt auch den Eltern die uns in der Cafeteria und auch von der Tribüne aus unterstützt haben.
 



26.11.2011

B2-Jugend Bezirksliga 11.Spieltag
SV Bad Bentheim - JSG Emlichheim Neuenhaus/Emlichheim 0:2

Denkwürdige Heimniederlage zum Abschluss der Hinrunde

Wie auch in der Vorwoche fehlten der U16 des SV Bad Bentheim 4 Spieler verletzungsbedingt; hinzu kam dass Kapitän Sergen Diken aufgrund seiner Tätigkeit als Schülersprecher nicht zur Verfügung stand. Mit Maarten Notkamp und Marvin Heilen halfen bei dem bis dato Tabellendritten der Bezirksliga erneut zwei C-Jugendlich aus.
Doch war von Beginn an zu spüren, dass diese stark dezimierte Truppe noch nicht wirklich aufeinander eingespielt war. Mit hohem Tempo begannen die Gäste und übten von der ersten Minute an hohen Druck auf das Bentheimer Gehäuse aus. In den ersten 5 Minuten wurden bereits 3 hochkarätige Chancen durch die Gäste herausgespielt, die der in den letzten Wochen extrem stark aufgelegte Torhüter Jan Wogrinetz bravurös zunichte machte. Dennoch dauerte es keine 8 Minuten, bis er das erste Mal hinter sich greifen musste: Über unsere linke Abwehrseite spielte sich Neuenhaus/Emlichheim ungehindert in den Strafraum hinein, wo der herausragende Spielmacher der Gäste per sehenswertem Fallrückzieher aus 10 Metern zum 0:1 vollstreckte.
Dies schien unsere Jungs ein wenig wachzurütteln. Zwar kamen immernoch keine Angriffe zustande, die des Erwähnens würdig wären, doch stemmte man sich nun mehr gegen den enormen Druck der Gäste und so entwickelte sich ein wahres Mittelfeldgeplänkel. Kurz vor dem Pausenpfiff kam dann der unerwartete Schlag der Gäste, die ihre Führung nach kollektivem Versagen in unserer Defensivabteilung auf 2 Tore ausbauten.
In der Halbzeitpause gab es das mehr als verdiente Donnerwetter durch Trainer Malte Frensch, welcher in Abwesenheit von Trainer Mirco Fischer und Betreuer Andreas Neise an die Ehre der Spieler appellierte und mehr Engagement jedes einzelnen Spielers sowie eine deutliche Leistungssteigerung im Teamwork forderte.
Zu Beginn des zweiten Abschnitts war auf jeden Fall zu spüren, dass die Mannschaft gewillt war mehr zu investieren, doch dann kam alles anders! Zunächst wurde der stark angeschlagene Chris Zinn, welche in der ersten Hälfte die gelbe Karte gesehen hatte, weil er dachte der Gegner habe einen Freistoß bereits ausgeführt und deswegen den Ball eroberte, für 5 Minuten des Feldes verwiesen. Als es galt, sich mit vereinten Kräften gegen die in Überzahl spielenden Gäste zu wehren, passierte dann etwas was man als Trainer am absolut nicht erhofft: Nach einer Grätsche im Mittelfeld gegen Abwehrmann und 100 Meter Hürdenläufer Marcel Dierschke kam dieser so unglücklich auf dem Rasen auf, dass er sich das Schlüsselbein brach. An dieser Stelle möchten wir Marcel nocheinmal gute Besserung wünschen, und hoffen, dass er uns bald wieder zur Verfügung steht.
Im weiteren Verlauf des Spieles ereignete sich nichts Weltbewegendes mehr, da sich beide Mannschaften neutralisierten und das Spiel vor sich hin plätscherte.
So endete die Partie verdient mit 0:2 und unsere Jungs überwintern mit 18 Punkten aus 11 Spielen im Mittelfeld der Tabelle. Hierfür muss man sich absolut nicht schämen, doch ist letztendlich mehr drin gewesen in dieser Hinrunde, in der man den einen oder anderen Punkt wahrlich verschenkt hat.

Fazit:
Ohne Kapitän Sergen Diken fehlte die notwendige Stabilität im Mittelfeld sowie Kreativität im Spielaufbau. Der Gegner hatte mehr Biss und war von Anfang an willens, 100% in das Spiel zu investieren; dies fehlte uns und so sind wir dem Rückstand buchstäblich hinterher getrabt und hatten das Ziel –einen Sieg- zu keinem Zeitpunkt in Sichtweite.

Spieler des Spiels:
Jan Wogrinetz – unser Keeper legte in den letzten Wochen eine sensationelle Entwicklung hin und hielt uns gerade in der Anfangsphase abermals mit tollen Paraden im Spiel.
 



... | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17