21.09.2013

C2-Jugend 3. Kreisklasse 5.Spieltag
SpVgg Brandlecht-Hestrup - SV Bad Bentheim 2 1:3 (1:2)

C2 klettert auf den 2. Tabellenplatz

Mit der bisher besten Mannschaftsleistung in dieser Saison hat unsere C2 am 5. Spieltag der laufenden Saison den 2. Platz in der Tabelle erobert. Nach bisher einem Unentschieden (0:0) in Veldhausen, einem Sieg gegen Hesepe (6:1) einer Niederlage beim VfL Weiße Elf (0:1) und einem weiteren Unentschieden gegen den SV Alemannia Blanke (3:3) konnten die Jungs um die Trainer Alexander Moll, Ralf Nibbrig und Ergül Yavuz mit einer überzeugenden Leistung am letzten Spieltag drei Punkte gegen die 9er Mannschaft der SpVgg Brandlecht-Hestrup einfahren.
Nach anfänglichem Abtasten auf beiden Seiten, wurden die Bentheimer Jungs im Laufe der Partie spielbestimmend. So kam es, dass in der 12. Spielminute nach einer guten Vorarbeit von Marten Deters der Ball bei Elias Wehrmeyer landete, der mit seinem Schuss auf das Tor zuerst am gegnerischen Keeper scheiterte, im 2. Versuch den gegnerischen Torwart aber überlupfte und das 1:0 für unser Team erzielte. Weitere 10 Minuten später war es dann Marten Deters, der nach einer flach hereingegebenen Ecke vom Kapitän Paavo van Benthem das Spielgerät vom zweiten Pfosten auf Höhe der Strafraummarkierung rechts unten ins Tor beförderte. Die Gastgeber kamen aber immer wieder über ihre linke Angriffsseite gefährlich vor unser Tor. In der 28. Spielminute folgte aus einem dieser Angriffe der 1:2 Anschlusstreffer. Mit diesem Spielstand ging es in die Pause.
Das in der ersten Halbzeit gut vorgetragene Angriffsspiel wurde auch in der zweiten Halbzeit fortgeführt. Zwei ‚Joker‘, die die Trainer im Verlauf der Begegnung eingewechselt hatten, sorgten für das dritte Bentheimer Tor. Ein Pass aus halblinker Position von Görkem Durmus, landete in der 42. Minute vor die Füße von Felix Wogrinetz, der zum verdienten 3:1 für unsere C2 einnetzte. In der Folge fand das Spiel überwiegend im Mittelfeld statt. Unsere Abwehr um den Libero Lars Steenweg, der durch kluges Stellungsspiel zu überzeugen wusste, bekam die gegnerischen Angreifer besser in den Griff und ließ kaum noch Chancen zu. Die Bälle, die auf unser Gehäuse kamen waren sichere Beute des am heutigen Tag gut aufgelegten Torwart Nico Krams. Das Spiel endete 3:1 für die Bentheimer C2.
Das nächste Meisterschaftsspiel findet am kommenden Samstag um 11:00 Uhr bei Union Lohne statt. Hier heißt es weitere drei Punkte einzufahren und den zweiten Tabellenplatz zu festigen.

SVB C2: Nico Krams – Lars Steenweg – Jonas Dierschke, Mustafa Yavuz, Tobias Hohm (35. Maron Karkossa) –Marten Deters, Paavo van Benthem - Elias Wehrmeyer (25. Felix Wogrinetz), Arne Nibbrig (35. Görkem Durmus)

Tore: 1:0 Elias Wehrmeyer (12.), 2:0 Marten Deters (22.), 2:1 (29.), 3:1 Felix Wogrinetz (42.)



07.09.2013

SV Union Lohne C1 : SV Bad Bentheim C1 (0:2) 0:9

Kantersieg in Lohne bringt Tabellenführung

C1 Trainer Oliver Lund

Gelungener Saisonstart

Heute ging es für die C1 des SVB darum, mit einem Sieg  ganz oben an die Tabellenspitze anzuklopfen.
Trainer Oliver Lund und Hakan Diken, sowie Mannschaftsbetreuer Thorsten Hopp, waren bemüht zu beginn der Partie Ruhe ins Spiel zu bringen.
Schon nach einem kurzen Abtasten machten die Bentheimer Jungs ordentlich Druck und kamen zu vielversprechenden Abschlüssen.
Alleine 3 x war das Aluminium im Weg- der Ball wollte einfach nicht in die Maschen. Nicht aus dem Spiel heraus- und auch nicht nach mehreren Eckbällen.

Nach ca. 20 Minuten viel dann nach vielen Angriffen das erlösende 1:0, dem dann schnell auch das zweite Tor folgte.
Die Hausherren kamen auf eigenem Geläuf kaum einmal in gegners Hälfte. Die Obergrafschafter defensiv Abteilung stand hoch und unterband die Angriffsbemühungen des Gegners bis auf ganz wenige Ausnahmen. Hier war dann der nach einer verletzungsbedingten Zwangspause wieder genesene Lennart Röseler- zuverlässiger Rückhalt seiner Mannschaft!

Mit 2:0 ging es in die Pause. Mit der Torausbeute sowie mit der läuferischen Leistung einiger Akteure war das Trainerteam nicht zufrieden. Hier gab es für die zweite Hälfte nochmals klare Vorgaben.


Im zweiten Durchgang erhöhten die Burgstädter den Druck, und die Tore fielen in regelmäßigen Abständen, da man nun den Ball besser laufen ließ, als in Durchgang eins.

Hakeleien und unnötige Foulspiels bestimmten die ersten 15 Minuten der zweiten Hälfte. Dann  erwies, der bis dato immer einmal wieder meckernde Lohner Kapitän seiner Mannschaft einen Bärendienst, in dem er aufgrund einer Schiedsrichterbeleidigung das Feld für 5 Minuten verlassen mußte, und damit noch gut bedient war.

Von den Trainern der Hausherren wurde dieser sogleich duschen geschickt, so das nach erfolgter Zeitstrafe auch der Lohner Kader wieder vollzählig aggieren konnte. Auch auf Bentheimer Seite reagierten die Trainer und wechselten übermotivierte Akteure zur Beruhigung aus.


Ein zwischenzeitlicher Elfmeter infolge eines klaren Foulspiels verwandelte „Neese“ eiskalt unten ins rechte Eck. "Das habe ich von meinem Vorbild Gerrit Wegkamp gelernt" - immer stramm in die Ecke" lautete sein freudiger Kommentar nach dem Spiel!

Dem Torwort der Lohner kann man für diese hohe Niederlage wenig ankreiden.


Am Ende hieß es 9:0 für den SVB, der auf eine insgesamt überforderte Mannschaft in Lohne traf.
Mit diesem Kantersieg rangiert die Manschaft um Oliver Lund, Hakan Diken und Thorsten Hopp derzeit auf Platz 1 der Kreisliga und freut sich bereits auf das kommende Spiel!

 



12.05.2012

C2-Jugend Kreisliga 17.Spieltag
VfL Weiße Elf Nordhorn II – SV Bad Bentheim II 3:5

Rang 3 und beste C2 im Kreis zum Greifen nahe

Mit breiter Brust reiste die C2 des SV Bad Bentheim am gestrigen Sonnabend zu VFL Weiße Elf Nordhorn. Mit zwei starken Spielen gegen Sparta Nordhorn sowie TuS Gildehaus im Rücken war man wieder selbstbewusst genug, um das vor der Saison ausgerufene Saisonziel, beste C2 im Kreis zu werden, wieder anzugreifen.

Nach der Ansprache, in der noch einmal auf die starken Spiele der Vorwochen hingewiesen worden war, kam der SVB dennoch sehr schleppend ins Spiel. Ohne den angeschlagenen Mittelfeldmann Daniel Niehaus in der Startelf waren in der Zentrale der Gäste zu viele Lücken, die immer wieder zu Chancen der Hausherren führten. Eine davon konnte auch die stark aufgelegte Leihgabe der D1 Jonas Hanselle nicht verhindern.

Die Bentheimer zeigten sich geschockt und weitere Chancen für Weiße Elf waren die Folge. Da diese aber nicht genutzt werden konnten, fasste der SVB neuen Mut. Nach einem Foul an Jannik Logerds im Strafraum schnappte sich Kenan Erol selbstbewusst den Ball und verwandelte den fälligen Strafstoß souverän im linken Eck. Wer nun aber dachte, dass die Bentheimer Jungs nun Mut geschöpft hatten, war auf dem Holzweg. Weiße Elf nahm das Heft wieder in die Hand und kam kurz vor der Pause zur verdienten 2-1 Führung.

Mit gesenkten Köpfen schlich die SVB Reserve vom Platz. Nach einer emotionalen Ansprache vom Trainerteam, indem besonders noch einmal an den Kampfgeist appelliert wurde und mit den Einwechslungen von Daniel Niehaus und Berkan Diken ging es dann in den zweiten Durchgang. Hier konnte der SVB nun endlich sein gewohntes Kurzpassspiel aufziehen und Weiße Elf weit in die eigene Hälfte zurückdrängen. Die Folge davon war, dass Kenan Erol den Abpraller eines Lattenschusses von Berkan Diken nur noch über die Linie drücken musste.

Die Bentheimer hatten sich die Ansprache der Trainer wohl zu Herzen genommen und waren nun deutlich Feldüberlegen. In diese Überlegenheit kam allerdings der Schock. Eine langen Ball aus dem Mittelfeld unterschätzte die Bentheimer Hintermannschaft und Weiße Elf ging abermals in Führung. Doch diesmal ließ sich die Jungs nicht einschüchtern und zogen weiterhin ihr Spiel auf und spielten sich Chancen heraus. Eine davon konnte Morten Eickmann zum erneuten Ausgleich nutzen.

Die Nerven der Nordhorner lagen blank und der dreifache Torschütze des Nordhorner ließ sich zu einer Tätlichkeit gegen Lukas Karkossa hinreißen. Sein Glück, dass der Schiedsrichter in diesem Moment nicht auf der Höhe war und die Nordhorner ihr Spiel so mit 11 Mann fortsetzen konnten.

Rund 10 Minuten vor Schluss war es erneut Kenan Erol, der den SVB in Führung schoss. Diese war auf Grund der zweiten Halbzeit mittlerweile verdient. Doch Weiße Elf warf noch einmal alles nach vorne, allerdings kamen sie im Gegensatz zu unserem Team nicht mehr zum Torerfolg. Einen Konter schloss erneut Erol mit einem Lupfer aus 25 Meter über den aufgerückten Schlussmann zum 5:3 ab. Damit war klar, dass es heute keinen anderen Sieger als den SV Bad Bentheim geben konnte.

Mit dem Schlusspfiff durften sich die Bentheimer Jungs dann Komplimente von den Trainern und dem mitgereisten SVB Anhang abholen. Aus einer geschlossenen, starken Mannschaftsleistung ragten der vierfache Torschütze Kenan Erol, Kapitän Lukas Karkossa sowie Torhüter Jonas Hanselle noch einmal heraus.
 



1 | 2